Direkt zum Inhalt
Bühne frei: Sowohl die einzelnen Lichtleisten im Leichtbeton als auch die RGB-Strahler lassen sich einzeln regeln und dimmen

KNX im Konzerthaus: Leuchtende Bühne mit Gira Homeserver

30.05.2018

Für die perfekte Inszenierung des neuen Konzerthauses in Blaibach sorgt die LED-Bühnen- und Beleuchtungstechnik auf Basis eines KNX-Systems. Die Steuerzentrale hierfür ist der Gira Homeserver.

Im Konzertsaal lassen sich auf Knopfdruck individuell vorprogrammierte Lichtszenen abrufen: für das klassische Symphonieorchester, für Klavierkonzerte oder auch für Aufführungen und Lesungen. Jede Lichtspalte in der Wand lässt sich einzeln dimmen, praktischer für die verschiedenen Einsätze sind jedoch die hinterlegten Szenen. Zusätzlich stehen RGB-Strahler für eine farbige Inszenierung der Bühne zur Verfügung – so können heiße Rhythmen rot untermalt werden, klassisch elegante Melodien dagegen mit einem Hauch von Blau.

Grundlage der Beleuchtungssteuerung ist die Verknüpfung über ein KNX-System – geplant und programmiert vom System-Integrator Stefan Schmid. Heizung, Beleuchtung, Lüftung, aber auch die Brandmeldeanlage hat er via KNX vernetzt. Als intelligente Steuerzentrale fungiert ein Gira HomeServer. Mittels der HomeServer App lassen sich alle Komponenten und insbesondere die Lichtszenen auf einem iPad im Konzertsaal schalten.

Alles vernetzt

„Sobald das Konzerthaus an das Glasfasernetz im Ort angeschlossen ist, wird sich auch die Heizung von der Gemeindeverwaltung oder dem Kulturbüro aus hochfahren lassen, etwa wenn eine Veranstaltung am Abend ansteht“, erklärt Stefan Schmid einen der praktischen Vorzüge. Das Konzerthaus wird über Fernwärme von einer Flüssiggastherme versorgt, die über ein KNX Gateway eingebunden ist.

Ausgehend von der komplexen Bühnenbeleuchtung hat Stefan Schmid zudem die Audiotechnik über eine DMX-Anbindung integriert, so dass sich auch diese auf dem Tablet regeln lässt. „Die Lüftung wurde freiwillig nach den Vorgaben der Verordnung für Versammlungsstätten installiert, obwohl das Konzerthaus mit 197 Sitzplätzen noch unter dem entsprechenden Grenzwert liegt“, berichtet der System-Integrator weiter. Mit Sensoren wird die Raumluftgüte gemessen und die Lüftung reguliert automatisch entsprechend hoch. Zudem ist eine Sicherheitsbeleuchtung für den Notfall installiert.

„Auch die Brandmeldeanlage haben wir auf KNX aufgeschaltet, so dass deren Störmeldungen direkt beim Bürgermeister bzw. Betreiber landen. Ebenso wird mit Störungen der Lüftungsanlage verfahren.“ Eine schnelle Reaktion ist so garantiert und Sicherheit in jedem Fall gegeben. Passend zur modernen Sichtbetonoptik wurden im Konzerthaus Blaibach die klar geometrischen Schalter der Serie Gira E2 in der Farbe Alu verbaut, in den WCs sorgen Gira Präsenzmelder bedarfsgerecht für Licht.

Werbung

Weiterführende Themen

Gira vermittelt vom Endkunden vorgeplante Projekte an Elektro-Fachbetriebe.
E-Technik
25.02.2019

Der Gira Home Assistent hilft dem Elektrotechniker, die richtigen Aufträge zu generieren. Zum einen werden mit diesem Online-Konfigurator Endkunden-Anfragen vorqualifiziert, zum anderen werden ...

Steffen Zimmermann (53) übernimmt beim Gebäudetechnikspezialisten die Verantwortung für das gesamte Supply Chain Management. Er tritt damit die Nachfolge von Alfred A. Bulitz an.
E-Technik
03.02.2019

Mit 1.Februar 2019 hat Steffen Zimmermann (53) die Geschäftsführung der Gira Giersiepen GmbH & Co. KG mit Sitz in Radevormwald verstärkt. Er trat dort die Nachfolge von Alfred A. Bulitz (65) ...

SERVICEplus
23.01.2019
Produkte
18.01.2019

Leistungsstark und optisch ansprechend ist die neue Gira Wohnungsstation Video AP 7 mit ihrem 7 Zoll großen TFT-Touchdisplay.

Neues Gira-Werk: Schlüsselübergabe an Dirk Giersiepen.
E-Technik
09.10.2018

Ein Meilenstein ist schon mal geschafft: In Radevormwald wurde nun das neue Gira-Gebäude eingeweiht. Im April 2019 soll es in Vollbetrieb gehen.

Werbung