Direkt zum Inhalt

Kika/Leiner nimmt zu Vorwürfen Stellung: „Keine Filialschließungen"

14.02.2014

Mit schweren Vorwürfen ist derzeit Kika/Leiner konfrontiert. Das Unternehmen soll Mitarbeiter unter Druck setzen, damit diese gegen ihren Willen die Umstrukturierungen nach der Übernahme durch Steinhoff akzeptieren. In einer Stellungnahme geht Kika/Leiner zwar nicht konkret auf diese Vorwürfe ein, es habe aber „in den letzten Monaten weder qualitativ noch quantitativ Kündigungen außerhalb der firmen- und branchenüblichen Fluktuation“ gegeben.

„Filialschließungen stehen aktuell nicht zur Diskussion – ganz im Gegenteil – wir bekennen uns zu einer offensiven Expansionspolitik. Derzeit prüfen wir viele Synergien wie die Einlistung neuer Produkte und Sortimente, etc.“, teilt Kika/Leiner nach Anfrage von Elektrojournal Online in einer Stellungnahme mit. Damit wehrt sich der Möbelfilialist gegen die Stimmen, die von Marktschließungen sprechen.

Auch von den kolportierten „hunderten Kündigungen“ könne nicht die Rede sein. Kika/Leiner habe in den letzten Monaten „weder qualitativ noch quantitativ Kündigungen außerhalb der firmen- und branchenüblichen Fluktuation durchgeführt“ Es habe in den letzten beiden Monaten sogar deutlich mehr Neueinstellungen (93) als Dienstgeberkündigungen (35) gegeben.

 

Auf die jüngsten Vorwürfe der Gewerkschaft, dass Kika/Leiner Mitarbeiter unter Druck setzt, damit diese Gehaltskürzungen akzeptieren und dass nicht einvernehmlich aufgelöste Dienstverhältnissen nicht dem AMS gemeldet wurden, ging das Unternehmen in der Stellungnahme nicht ein.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
10.04.2014

Kika/Leiner will in den Elektrohandel. Das ist Teil der Umstellung durch den neuen Eigentümer Steinhoff. Im Visier hat das Unternehmen die Kunden von DiTech und Niedermeyer. Wie im aktuellen ...

Hausgeräte
14.02.2014

Mitarbeiter von Kika und Leiner fühlen sich von der Geschäftsführung unter Druck gesetzt. Von ihnen werde verlangt, dass sie nur angeblich einvernehmlichen Auflösungen von Dienstverhältnissen und ...

Branche
27.06.2013

Mit der Übernahme von Kika/Leiner durch die südafrikanische Steinhoff-Gruppe werden die Karten am österreichischen Möbelmarkt neu gemischt, ist sich Christian Wimmer, Chef des Einkaufsverbands ...

Branche
26.06.2013

Zu den Gerüchten im April wollte man sich nicht äußern, inzwischen ist aber alles fix: die Kika/Leiner-Gruppe wird an den südafrikanischen Konzern Steinhoff International verkauft – sofern die ...

Hausgeräte
22.05.2013

Im Bereich des Grazer Möbelhauses Leiner ist nach Angaben des Sicherheitsmanagements der Stadt heute, mittwochs, ein Feuer ausgebrochen. Etliche Feuerwehrfahrzeuge waren durch die Innenstadt zum ...

Werbung