Direkt zum Inhalt

Kess-Gerät mit Sinuswellenausgang

03.10.2016

Die neueLine Interactive Kessups 51RT mit Sinuswellenausgang bietet Stromversorgungsschutz für Netzwerk- und Serveranwendungen sowie industrielle Einsatzgebiete.

Die Line Interactive Kessups 51RT mit Sinuswellenausgang bietet IT-Stromversorgungsschutz.

Die neue Line Interactive Kessups 51RT-Serie von Kess mit drehbarer, grafischer LCD-Anzeige und reinem Sinuswellenausgang ist als Tower/Rack-Format (2HE) mit LC-Display erhältlich. Mit dem Ausgansleistungsfaktor von 0,9 und dem Sinuswellenausgang ist sie kompatibel mit allen gängigen PFC IT Servern.

Darüber hinaus sind die Kommunikationsmöglichkeiten via RS-232, USB, SNMP mit den diversen Multiplatform Management-Systemen und der Überwachungssoftware der USV-Serie für alle gängigen Computersysteme geeignet, so der Hersteller.

Zusätzlich verfügt das USV-System über eine Notfallabschaltung (EPO-Not Aus), konfigurierbare Lastsegmente und über optionale Batterieerweiterungen für Anwendungen, welche längere Überbrückungszeiten benötigen.

Mitgeliefert wird eine Überwachungssoftware für Windows, Unix, Linux und Mac, redundante USV-Lösungen sind bei der Installation von zwei Kessups 51RT zusammen mit automatischen Transferswitches möglich.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Installation
15.06.2010

Gernot Pfannhauser überreichte kürzlich, stellvertretend für Kess Power Solutions, das erste Eaton IT-Distributor-Zertifikat an Günter Neubauer, Chef von Computer-Händler Omega. Gemeinsam wollen ...

Werbung