Direkt zum Inhalt

Kenwood: Vertreiber eines Plagiats gerichtlich in die Schranken verwiesen

11.04.2005

Siemakowski: „Das Wichtigste ist, dass das Vertrauen des Fachhandels in die Marken-Lieferanten nicht erschüttert wird!“

Die beklagte Partei verpflichtet sich, es ab sofort zu unterlassen, Standmixer zu vertreiben, feilzuhalten und/oder in Verkehr zu bringen, welche dem von der klagenden Partei produzierten und vertriebenen Standmixer, Modell „KENWOOD MOD SB206“, in vermeidbarer Herkunftstäuschung verwechselbar ähnlich sind, insbesondere den Standmixer „Silva Mod SM 4050A“ zu vertreiben, feilzuhalten und/oder in Verkehr zu bringen.

So lautet Punkt 1 einer Urteilsveröffentlichung, die auf Ansuchen der beklagten (!) Partei nicht im Elektrojournal erscheinen soll. Verständlich – aber vergebens. Sie erscheint jedenfalls in der Online-Version jenes Fachmagazins, in dem sie von der beklagten Degupa Vertriebsgesellschaft m.b.H., 5081 Anif, Gewerbeparkstraße 7, offenbar als besonders unangenehm empfunden wird.
Ein Urteil, das die Kenwood Austria Manufacturing Ges.m.b.H. als klagende Partei erwirkt hat und das sowohl für Markenhersteller als auch deren Handelspartner als wichtiger Etappensieg im Kampf gegen billig angebotene Plagiate angesehen werden kann!
Dazu schreibt uns Kenwood Austria-Chef Michael Siemakowski: „Es lag nicht in der Absicht von Kenwood, in einem durchaus schwierigen wirtschaftlichen Umfeld gerichtlich gegen einen Mitbewerber vorzugehen. Faktum ist jedoch, dass sehr hohe Entwicklungs- und Markteinführungskosten einen gewissen Verkaufspreis eines Artikels rechtfertigen und die Rechte von Kenwood verletzt wurden. Wenn nun ein chinesischer Produzent...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Marktentwicklung zertifizierte Alarmanlagen total in Österreich
E-Technik
18.06.2018

In Österreich entwickelte sich der Markt für Alarmanlagen im Jahr 2017 erstmals seit fünf Jahren rückläufig. Nur im Burgenland gab es nochmals ein moderates Absatzplus, zeigen aktuelle Daten einer ...

Ein PC mit Browser und Head Set: Mehr braucht's nicht, um an Gira Webinaren teilzunehmen
E-Technik
18.06.2018

„Datensicherheit“ und „Wohnkomfort“ sind zwei wichtige Aspekte beim Fernzugriff. Das Fernzugriffsmodul Gira S1 verbindet beide perfekt miteinander. Die Einrichtung kann der Elektromeister jetzt in ...

Christian Wimmer von Service&More: „Ein instabiler Markt nützt niemandem.“
Branche
18.06.2018

Vor fünf Jahren wurden mit der Übernahme von kika/Leiner durch die südafrikanische Steinhoff-Gruppe die Karten am österreichischen Möbelmarkt neu gemischt. Jetzt ist es wieder soweit. Der ...

Die über 500 Aussteller durften sich über 21.700 interessierte Teilnehmer freuen.
Multimedia
15.06.2018

Die ANGA COM 2018 ist gestern mit einer Rekordbilanz von 21.700 Teilnehmern und mehr als 500 Ausstellern zu Ende gegangen. Das entspricht einem Teilnehmerzuwachs von 12 Prozent und einer ...

OVE-Präsidium und Generalsekretär: Dipl.-Ing. Mag. (FH) Gerhard Christiner (APG Austrian Power Grid), Dr. Kari Kapsch (Kapsch Group), Dr. Franz Hofbauer, MBA (APG Austrian Power Grid), Prof. Dr. Andreas Kugi (TU Wien), Dipl.-Ing. Peter Reichel (OVE) (v.l.)
E-Technik
15.06.2018

Die Generalversammlung des OVE (Österreichischer Verband für Elektrotechnik) konnte diesmal gleich mit mehreren Höhepunkten aufwarten: Dr. Kari Kapsch wurde zum neuen Präsidenten gewählt, sein ...

Werbung