Direkt zum Inhalt

Kein Geld für Hausgeräte-Tausch? Von wegen! Ein Energieversorger macht’s vor

22.11.2007

Dass es auch anders geht, zeigt die TIWAG, die bis zu 100 Euro zum Kühl- oder Gefrierschrank-Tausch beisteuert.

Nichts abgewinnen kann Pröll auf Elektrojournal-Nachfrage einer direkten Förderung für energieeffiziente Hausgeräte (siehe den Bericht "Land am Stromsparer"): "Das wird's nicht geben. Wir setzen auf Aufklärungsarbeit und machen Mittel für eine Kampagne locker." Derzeit laufen noch entsprechende Bemühungen seitens der Weißwaren-Runde. Auch wenn nichts daraus wird, bedeutet das jedoch nicht, dass Förderungen gänzlich ausbleiben.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
27.02.2015

Mit 24.02 startet wieder die Investitionsförderung 2015 des Klima- und Energiefonds zur Förderung von PV-Anlagen bis 5kWp für Private, Vereine und Betriebe. Im Wesentlichen bleibt das Fördersystem ...

Installation
08.08.2014

1.300 Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 95 Megawatt haben im Frühjahr eine Förderzusage der Abwicklungsstelle für Ökostrom erhalten. Der Großteil davon, 865 Projekte (81 MW), sind ...

Branche
12.09.2013

Ein uneinheitliches Bild zeichnen die im Fachverband FEEI vertretenen Konsumgüterbranchen im Vorfeld der Futura. Während die Kleingeräte ihren Erfolgslauf unbeirrt fortsetzen und sich die Weiße ...

Hausgeräte
23.11.2011

Das Land Niederösterreich greift Stromsparern mit Bonuszahlungen unter die Arme: Wer das sparsamste Gerät in der jeweils höchsten Energieeffizienzklasse kauft und ein Jahr nach dem Gerätetausch ...

Hausgeräte
31.08.2010

Zusätzlich zur UFH A++ Aktion fördert Samsung, wie bereits im Vorjahr, wieder den Verkauf von A+ und A++ Geräten mit No Frost. Eine Initiative, die den Energiespargedanken fördert, verbunden mit  ...

Werbung