Direkt zum Inhalt

Kein Ende in Sicht: Geizhals legt weiter zu!

14.01.2004

Geizhals.at konnte seine Unique Clients von November 2003 auf Dezember 2003 von 1 Million auf 1,4 Millionen erhöhen und hat sich somit vor Aon als zweitgrößte Website Österreichs etabliert. Im Dezember vorigen Jahres hielt Geizhals bei 18 Millionen Page Impressions, im Dezember 2003 waren es laut gestern veröffentlichter ÖWA-Statistik 36 Millionen Page Impressions - eine Steigerung von 100 Prozent innerhalb eines Jahres. Diese Werte hängen einerseits mit der immer stärkeren E-Commercenutzung der Österreicher zusammen - anderseits ist es – laut eigenen Angaben – gelungen, die Kernkompetenz erfolgreich von der Computerhardware auf Unterhaltungselektronik und Weißware auszudehnen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

"Zum Ende meiner beruflichen Laufbahn nehme ich eine Herkulesaufgabe an. Ich bin nicht gekommen, um zu scheitern."
Hausgeräte
20.11.2018

Der neue Chef der Möbelketten Kika und Leiner, Reinhold Gütebier, ist jemand, der klotzt, nicht kleckert. Mit Kampfrhetorik hat sich der Norddeutsche vor die heimische Presse gestellt und seine ...

Katharina C. Hamma
Branche
19.11.2018

„Unterschiedliche Auffassungen zur zukünftigen strategischen Ausrichtung des Unternehmens“ haben dazu geführt, dass die Zusammenarbeit mit Katharina C. Hamma mit sofortiger Wirkung beendet wurde. ...

Jeden Tag inhalieren wir bis zu 9.000 Liter Luft. Wir leben in einer Zeit der „Indoor-Generation“ und atmen mehr Schadstoffe im Haus ein, da wir bis zu 90 Prozent unserer Zeit in geschlossenen Räumen verbringen.
Hausgeräte
19.11.2018

Der neue Dyson Pure Hot+Cool Luftreiniger kommt mit einer Wärmefunktion für den Winter und einem kühlen Luftstrom im Sommer. Die Luftreinigung funktioniert natürlich zu allen Jahreszeiten.

Branche
16.11.2018

Verträge einsetzen, Schneekugel drehen und gewinnen – dieses einfache Prinzip sorgt dafür, dass aus Vertragsabschlüssen Gewinne für Wertgarantie-Partner werden.

Branche
16.11.2018

Im dritten Quartal 2018 stieg der Umsatz im österreichischen Markt für technische Gebrauchsgüter im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,4 Prozent. Extrem schwach läuft’s nach wie vor in der ...

Werbung