Direkt zum Inhalt

Kaffee-Systeme im Test: Nespresso siegt bei Blindverkostung der Gourmet-Profis

23.10.2004

Mit einem GEGEN-STATEMENT eines Brancheninsiders am Schluss dieses Berichts.

Ausgewiesene Kaffee-Fachleute haben für das Schweizer TV-Konsumentenmagazin „Kassensturz“ (im Bild der Online-Auftritt der Sendungsmacher) in einem Blindtest Espressi aus verschiedenen Kaffee-Systemen degustiert. Die Nase vorn hatte Nespresso.
Was diesem Szenario vorausgegangen war, steht im unmittelbar zuvor veröffentlichten Exklusiv-Interview, das Elektrojournal Online mit Nespresso Österreich-Chef Wolfgang Wallinger geführt hat.
Unter www2.sfdrs.ch/system/frames/highlights/kassensturz/index.php erfährt man mehr über den „Kaffee-Aufreger“, der offenbar eine ganze (Schweizer) Nation erschütterte: Dabei auf den Pfeil klicken, der rechts neben dem Titel „Espresso-Kult: Nespresso und Co. im Test“ steht.
Dort angelangt, kann man sich noch die zahlreichen Reaktionen der Eidgenossen (teilweise Brancheninsider!) „einverleiben“, indem man rechts oben neben „Ihre Meinung“ auf den Doppelpfeil klickt. Die Statements sind nicht uninteressant.

Hier aber in Kürze der Testverlauf: Den Fachleuten wurden Espressi aus den – zumindest in der Schweiz durchwegs erhältlichen – Kaffee-Systemen von Nespresso, von Migros´ Delizio, von Lavazza sowie von Amici und Solis vorgesetzt. Alle drei Tester – der Sensoriker und diplomierte Kaffee-Experte Patrick Zbinden, die Geschäftsführerin des Schweizer Cafetier-Verbands, Johanna Bartoldi, sowie der Mitinhaber der Berner Cafebar „Adriano's Bar & Café“, Adrian Iten – sind Jurymitglieder bei den Meisterschaften der Kaffeezubereitung.
Die Kaffee-Experten wussten nie, welchen Espresso sie tranken. Sie bewerteten den optischen Eindruck, den Geschmack und das Zusammenspiel zwischen Geschmack und Aroma.
Ob ein Kaffee gut ist, sehen Profis bereits am Schaum: „Optimal wäre der Schaum des Espresso, wenn er rötlich-braun bis dunkelbraun wäre“, sagt Zbinden.
Beim Geschmack beurteilten die Fachpersonen unter anderem, ob der Kaffee salzig, bitter, süss oder sauer ist, der Körper wässrig oder fett und der Geschmack nur flüchtig oder lang anhaltend war. Nach diesen Kriterien verteilten sie ihre Punkte. Das Resultat...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Egal, ob Ziegel- oder Flachdächer, Freifeld, Zäune, Carports oder Terrassenüberdachungen – Elektriker und Monteure konnten sich bei dem Montage-Workshop, den Suntastic.Solar am 25. und 26. Mai abhielt, zu jeder erdenklichen Montage-Lösung für Photovoltaik auf den neuesten Stand bringen.
E-Technik
01.07.2020

Wie schon 2018 war auch der heurige Montage-Workshop, der letzte Woche am 25. und 26. Juni stattfand, ein großer Erfolg. Rund 120 Elektriker und Monteure nutzten die Gelegenheit, sich an den ...

Hausgeräte
01.07.2020

Bereits im vergangenen Jahr wurde der Schweizer Kaffeevollautomatenhersteller von Brand Council Austria zur Superbrand gekürt. Der Jury hat der Kaffee anscheinend so gut geschmeckt, dass Jura ...

Joyce Behrens wird mit ihrem Team vom Standort München aus operieren.
Hausgeräte
30.06.2020

Der langjährige BaByliss Österreich-Chef Christian Frank geht Ende Juni in den Ruhestand. BaByliss selbst strukturiert sich um und wird in die deutsche Organisation integriert.

Gorenje darf sich jetzt Branchen Champion nennen.
Hausgeräte
29.06.2020

Bereits im November letzten Jahres wurde der Gorenje Werkskundendienst für sein Waschmaschinen-Service von der Zeitschrift Konsument mit dem Testurteil „sehr gut“ ausgezeichnet. Nun darf ...

Pfarrwaller: "Während andere nun wieder aus dem Corona-Nebel auftauchen, waren wir nie weg."
Branche
26.06.2020

Viele Unternehmen waren in den vergangenen Monaten damit konfrontiert, ihren Betrieb in einem Umfeld strikter Maßnahmen am Laufen zu halten. Auf der einen Seite sollte die Sicherheit der ...

Werbung