Direkt zum Inhalt

Jubilar Neff: einmillionster Slide&Hide-Backofen

08.05.2017

2017 feiert Neff sein 140-jähriges Bestehen – dieses Jubiläum krönt der Hersteller mit dem einmillionsten Slide&Hide-Backofen, der im Werk in Bretten gefertigt wurde.

Neff feiert 2017 sein 140-jähriges Bestehen. Jetzt lief der einmillionste Slide&Hide-Backofen vom Band.

Die Marke Neff feiert im Jahr 2017 140 Jahre Küchengeschichte. Gekrönt wird dieses Jubiläum durch ein besonderes Ereignis: Am 27. April lief im deutschen Neff-Werk in Bretten der einmillionste Slide&Hide Backofen vom Band.

Der Slide&Hide-Backofen ist das Herzstück des Neff-Portfolios: Im Jahr 2002 auf den Markt gebracht, hat das Gerät eine voll versenkbare Ofentüre. Bis heute haben Slide&Hide-Backöfen rund drei Millionen Testzyklen durchlaufen.

Seit seinem Launch vor 15 Jahren hat der Slide&Hide-Backofen Hunderttausende engagierter Köche fasziniert – am 27. April 2017 also wurde die Million produzierter Geräte nun voll. Allein in diesem Jahr sind in Bretten bislang 80.000 Backöfen vom Band gelaufen, im allerersten Produktionszyklus waren es 5.300 Stück.

Der Neff-Ingenieur Martin Brunner: „Den Slide&Hide-Backofen zu entwickeln, hat mich und das ganze Team sehr stolz gemacht. Wir haben mittlerweile rund 40.000 Stunden ausschließlich mit Tests verbracht – gut investierte Stunden, wenn man bedenkt, um welch besonderes Produkt es sich handelt.“

Beim Greifen und Drehen des Griffs verschwindet die Ofentür unter dem Backrohr – das vorbereitete Gargut kann dann abgeschmeckt, beträufelt und überwacht werden: ohne dass hierfür auf Platz im Ofeninneren verzichten werden müsste. Im Gegenteil: Der Innenraum erlaubt es, auch voluminöse Gerichte zuzubereiten.

Thomas Baumeister, Geschäftsführer des Neff-Werkes Bretten: „Wir sind stolz auf diese einzigartige Erfindung und dass die Slide&Hide-Geräte ausschließlich in Bretten gefertigt werden. Das ist etwas Besonderes und gleichzeitig ein großer Ansporn, auch in Zukunft tolle, innovative Produkte zu entwickeln.“

1877 eröffnete Carl Neff seine erste Fabrik in Bretten. Der gelernte Schlossermeister entwickelte Herde und Öfen, die einfach zu bedienen waren. Im Laufe der Jahrzehnte wurden die Neff-Öfen kontinuierlich weiterentwickelt – von der CircoTherm-Technologie bis hin zum Kochen mit Dampf hat Neff immer wieder Features entwickelt.

Detaillierte Produktinformationen rund um die Slide&Hide-Backofen-Range finden sich auch auf http://www.neff.de/slideandhide.html.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

V.l.n.r.: Karl Kohlhofer (Betriebsleiter Werk Weikersdorf), Erwin Glatzl (Vizebürgermeister Weikersdorf), Joachim Laurenz Naimer (Konzernleitung), Manfred Rottensteiner (Bürgermeister Weikersdorf), Ernst Gmeiner (Geschäftsführung Kraus & Naimer Österreich), Laurent Groothaert (Konzernleitung 4. Generation).
E-Technik
04.10.2018

Die Weikersdorfer Produktionsstätte der Kraus & Naimer-Gruppe feiert heuer ein rundes Jubiläum. 1968 errichtet und mehrmals baulich erweitert zeugt es auch vom wachsenden Erfolg des ...

55 attraktive Gewinne warten beim historischen Wertgarantie-Quiz
Branche
13.08.2018

Seit 55 Jahren bietet Wertgarantie Spezialversicherungen und Garantie-Dienstleistungen für Konsumelektronik, Hausgeräte und Fahrräder an. Pünktlich zum Geburtstag des Versicherers können ...

Die CircoTherm Heißluft sorgt mit ihrem starken Ringheizkörper schon bei niedrigen Temperaturen für eine optimale, gleichmäßige Wärmeverteilung
Hausgeräte
30.05.2018

Mit einer neuen Backofen- und Herde-Reihe der Einstiegs- und Mittelklasse erweitert Neff sein Produktsortiment 2018 für alle, die mit Begeisterung kochen. Denn die neuen Geräte verfügen über ...

Das Werk in Weikersdorf gibt es bereits ein halbes Jahrhundert
E-Technik
23.05.2018

50 Jahre gibt es bereits die Niederlassung in Weikersdorf. Grund genug für Kraus & Naimer ein Fest für seine Belegschaft zu geben – bis spät in die Nacht wurde vor Ort im Werk gefeiert.

Tradition und Qualität: Metz feiert im Jahr 2018 sein 80-jähriges Bestehen
Multimedia
08.05.2018

Happy birthday to Metz: 80 Jahre lang gibt es bereits das deutsche Traditionsunternehmen der Unterhaltungselektronik. Noch ist kein Stillstand in Sicht.

Werbung