Direkt zum Inhalt

Jörg Borgardt übernimmt digitale Geschäftsfelder bei Obo Bettermann

19.10.2015

Am 1. November 2015 übernimmt Jörg Borgardt (46) bei OBO Bettermann in der Mendener Hauptverwaltung die Verantwortung für die digitalen Geschäftsfelder im Bereich Innovation und Marketing.

Jörg Borgardt übernimmt die digitalen Geschäftsfelder im Bereich Innovation und Marketing bei Obo Bettermann.

Mit Jörg Borgardt konnte Obo eine Führungskraft mit langjähriger Erfahrung in der Elektrobranche gewinnen. Er wird insbesondere die Verknüpfung klassischer Offline-Themen mit der rasch wachsenden Digitalisierung bei der Produktinformation und Produktauswahl erweitern. Zuletzt war Jörg Borgardt für Hagemeyer Deutschland tätig und in dieser Funktion auch zehn Jahre Vorstandsmitglied im Verein Etim e.V.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Olivier Evanno
Hausgeräte
02.09.2019

Seit 1. September 2019 steuert Olivier Evanno die Geschäfte der Groupe SEB DACH in Frankfurt. Evanno folgt auf Bahri Kurter, der sich neuen Herausforderungen stellt.

Gregor Novotny verlässt Sony.
Multimedia
22.08.2019

Gregor Novotny, Sales Director und Mitglied der Geschäftsführung von Sony Österreich, hat sich dazu entschlossen, das Unternehmen zu verlassen, um sich beruflich neu zu orientieren.

Thomas Baumann
Branche
16.08.2019

Thomas Baumann übernimmt mit 19. August 2019 die Leitung des Vertriebs der Kooperation Deutschland. Somit verantwortet er den Gesamtvertrieb des Kanals Fachhandel der Verbundgruppe und berichtet ...

Heinz Haider: „In unseren Newsletter werden wir in regelmäßigen Intervallen Neues und Bemerkenswertes vorstellen“
E-Technik
08.08.2019

Gestern wurde er verschickt, der erste E-Mail-Newsletter von OBO Bettermann Österreich. Ab sofort soll er in regelmäßigen Intervallen kompakte Infos zu den neuesten technische Entwicklungen und ...

Geschäftsführerwechsel im Miele Werk Bürmoos. Manfred Neuhauser (li.) übergibt an Hendrik Wermers.
Hausgeräte
25.06.2019

Unter Hendrik Wermers, der die Geschäftsführung mit 1. Juni 2019 übernommen hat, nimmt der Standort Kurs auf eine starke Wachstumsstrategie, die in den letzten zwei Jahren entwickelt wurde.

Werbung