Direkt zum Inhalt

Innovationspreis für digitales Philips Pocket Memo 9400i

05.12.2003

Philips Dictation Systems – das in Wien angesiedelte weltweite Kompetenzzentrum für Diktiersysteme – erhält für ein in Österreich entwickeltes und produziertes Produkt die begehrte Innovationsauszeichnung der Wiener Wirtschaftskammer: den Merkur
Im Tech Gate Vienna nahm nun Victor Aquina, General Manager von Philips Dictation Systems, von Wirtschaftskammer Präsident Walter Nettig den Merkur-Anerkennungspreis für das neue digitale Pocket Memo 9400i entgegen. 1,5 Millionen Euro hat Philips in die Entwicklung dieser Innovation investiert, wobei  Entwicklung, Design und Montage des digitalen Pocket Memo 9400i ausschließlich in Wien erfolgen. Dieses Diktiergerät ist eines von vier Modellen der neuen digitalen Philips-Diktierrange und wurde für den High-End-Bereich entwickelt.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
18.02.2019

Der durch Nachrüstungen ausgelöste Boom bei Brandmeldern flacht zunehmend ab. Trotzdem entwickelte sich die Nachfrage in Österreich auch im vergangenen Jahr 2018 vergleichsweise dynamisch, zeigt ...

Multimedia
18.02.2019

Die Z-Serie und die Coolpix P1000 gehen bei der diesjährigen Verleihung als Gewinner hervor

Branche
14.02.2019

Online-Handelsriese Amazon will die anlaufenden Ermittlungen der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) gegen den Konzern zwar nicht kommentieren, zeigt sich jedoch kooperativ. Derweilen warnt die ...

Branche
14.02.2019

Das herausfordernde Geschäftsjahr 2018 spiegelt sich in den verschiedenen Teilergebnissen der Verbundgruppe ElectronicPartner wider. Während die internationalen Landesgesellschaften und die Marke ...

Die Teilnehmer in Graz ...
Branche
14.02.2019

Rund 40 Teilnehmer haben sich Anfang Februar in Graz und St. Valentin jeweils einenTag lang intensiv mit dem Thema Kundenerwartungen und Kundenreklamationen beschäftigt. Es geht darum, enttäuschte ...

Werbung