Direkt zum Inhalt

Im Osten viel Neues: Electrolux kauft ein Werk in der Ukraine

09.08.2010

Electrolux erwarb ein Waschmaschinenwerk in der Ukraine. Ein wohl überlegter Schritt, schließlich will man so auf den osteuropäischen Märkten voll Fuß fassen. Das teilte der Konzern in einer Aussendung heute, Montag, mit. Anfang 2011 soll der Deal dann perfekt sein. Der Kaufpreis beträgt 19 Millionen Euro.   

Die Ukraine ist, wie Russland, Armenien oder Kasachstan, Teil der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS). "Durch die Ausweitung der Produktion auf die aufkommenden Märkten Osteuropas, stärken wir unsere Wettbewerbsfähigkeit und können die Märkte der GUS aus dem Gebiet der GUS beliefern“, sieht Electrolux-Chef Hans Stråberg klar die Vorteile des neuen Standorts.

 

Das übernommene Waschmaschinenwerk befindet sich in Ivano-Frankivsk und beschäftigt rund 150 Mitarbeiter. Seit 2003 ist die Fabrik in italienischen Händen und gehört zum Hausgerätekonzern Antonio Merloni. Um 19 Millionen Euro wird sie nun den Besitzer wechseln. Das Geschäft soll Anfang 2011 perfekt sein.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Visualisierung der AELVIS: 15. bis 17. September 2016 in der Halle 10 des Messezentrums Salzburg.
Branche
14.04.2016

Vom 15. bis 17. September 2016 in der Halle 10 des Messezentrums Salzburg: Branchengrößen sind mit an Bord, auch die Unterhaltungselektronik. Stimmen aus der Branche zur bisherigen Entwicklung. ...

Helmut Hauptmann ist neu für die Marken AEG und Zanussi unterwegs.
Hausgeräte
18.03.2016

Seit März 2016 betreut Helmut Hauptmann (51) nach einer intensiven Einschulungsphase den Elektrofachhandel im Gebiet Salzburg und in Teilen Oberösterreichs. In seiner neuen Funktion wird er für ...

Hausgeräte
10.12.2015

Die schwedische AEG-Mutter Electrolux hat die milliardenschwere Übernahme der Hausgerätesparte des US-Mischkonzerns General Electric (GE) abgeblasen. Beide Unternehmen gaben am Montag das Ende der ...

Das neue Zuhause von Electrolux
Hausgeräte
09.07.2015

Nach 25 Jahren in der Wiener Herziggasse setzt Electrolux nach Verschmelzung und Umbenennung nun einen weiteren Schritt in Richtung Neuaufstellung: Wie in Elektrojournal 5/2015 bereits ...

Electrolux und General Electric sind sich einig. Aber die US-Behörden haben noch ein Wörtchen mitzureden
Hausgeräte
02.07.2015

Die Wettbewerbshüter in den USA stellen sich beim geplanten Verkauf der Haushaltssparte von General Electric (GE) an den schwedischen Hersteller Electrolux quer. Der 3,3 Milliarden Dollar (2,95 ...

Werbung