Direkt zum Inhalt

Ikea macht sich auf die Suche nach Lehrlingen – und neuen Expansions-Objekten

03.10.2008

Am 16. Oktober von 9 bis 15 Uhr haben Schüler die Möglichkeit, in Lehrberufe wie Einrichtungs-Beratung hinein zu schnuppern. Organisation, Planung und Umsetzung vor Ort wird zum Großteil von Ikea-Lehrlingen selbst durchgeführt.

Der aktuelle Branchen-Job findet sich nicht nur in den B2B-Kleinanzeigen von Elektrojournal Online , sondern unter Umständen auch beim "Tag der Lehre" in Wien. Dieser wurde zu dem Zweck eingerichtet, das Image der Lehre generell zu heben. Deren Bedeutung streicht auch Ikea-Lehrlingsbeauftragte Alexandra Eichinger hervor: "Mit der professionellen Ausbildung des Nachwuchses haben wir die Chance, passionierte Mitarbeiter heranzuziehen, die sich in allen Bereichen des Unternehmens 100%ig auskennen und Leidenschaft für Job und Kunden mitbringen."

Der Fokus des Messe-Auftritts liegt auf den Lehrberufen Einzelhändler mit Fachrichtung Einrichtungsberatung sowie Lager- und Logistik-Fachmann/-frau. Schüler können mit Ikea-"Sims" ihr eigenes Jugendzimmer gestalten. Das Ergebnis wird über den Köpfen der Besucher auf einer Projektionsfläche gezeigt. Logisches Grundverständnis können die Jugendlichen auch anhand des Computerspiels "Sobokan" unter Beweis stellen.

Wer weiß, ob's entsprechende Ikea-Auftritte nicht schon bald auch in Serbien gibt? Einem Bericht der serbischen Tageszeitung Blic zufolge, hat das Möbelhaus dorthin bereits die Fühler ausgestreckt. Mit einer Investition von 1,1 Mrd. Euro soll ein eigener Produktionsbetrieb nahe Belgrad errichtet werden.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Christoph Leitl freut sich: „Diese Top-Fachkräfte sind exzellente Botschafter in rot-weiß-rot und damit unserer Betriebe, unseres Wirtschaftsstandortes und unseres beruflichen Bildungssystems.“
Aktuelles
20.10.2017

Triumph in rot-weiß-rot für unsere Fachkräfte: Jubel über elf Medaillen

In Weiz beginnen heuer mehr Frauen als Männer ihre Karriere in einem technischen Lehrberuf bei Siemens.
Aktuelles
18.09.2017

Überwiegend wählten die neuen Lehrlinge einen technischen Lehrberuf – im Transformatorenwerk Weiz gibt es erstmals mehr Frauen als Männer.

Der erste Lehrtag in Ybbs (v.l.n.r.; stehend): Rainer Graf (Direktor IT-HTL Ybbs), LH-Stv. Stephan Pernkopf, Wolfgang Motz (Austrian Power Grid AG); Lehrlinge: Pascal Polanc, Stefan Langeder, Raffael Schlögl, Michael Amerer (Verbund Hydro Power GmbH), Moritz Stelzer, Marcel Kathan, Andreas Friedrich, Bgm Alois Schroll (Ybbs), Bezirkshauptmann Norbert Haselsteiner (Melk). (V.l.n.r.; Kniend): Lehrlinge Maximilian Stavrev, Lukas Ebermann, Oliver Göberl, Erik Stieglbauer, Florian Steiner, Nikolaus Huber,
E-Technik
01.09.2017

Der Einstieg bei Verbund als Lehrling ist Grundlage für viele Entwicklungsmöglichkeiten im künftigen Berufsleben – die Basis bildet dabei die Doppellehre.

Friedrich Sobol (1. v.l.), Vorstand ElectronicPartner, begrüßt mit Nicole Jungkamp (3. v.l.) und Mark Kappes (2. v.l., beide Personalentwicklung) die neuen Auszubildenden.
Branche
23.08.2017

Ausbildung hat bei ElectronicPartner langjährige Tradition.

IT-Experten werden in Österreich händeringend gesucht – die Agenda Austria analysiert: das heimische Bildungssystem müsste in digitaler Hinsicht verbessert werden.
Branche
01.08.2017

Die Agenda Austria hat analysiert, dass das österreichische Bildungssystem in digitalen Angelegenheiten bald Europas Schlusslicht bilden könnte.

Werbung