Direkt zum Inhalt

IFA: Das Trendthema wird die Integration unterschiedlicher Geräteklassen sein

03.09.2009

"Statt einem besseren Fernseher und einem neuen Smartphone warten die Verbraucher darauf, dass sie ihr heutiges Smartphone als TV-Fernbedienung nutzen und übrigens damit auch gleich von unterwegs ihren HDD-Rekorder für eine Aufnahme starten können", gibt Helmut Blank, Vorsitzender der Software-Initiative Deutschland, ein Beispiel.

Die Software-Initiative Deutschland (SID) analysiert schon im Vorfeld der IFA die für die Messe angekündigten Produkte. Heuer zeichnet sich ein neuer Trend ab. "Die ersten Hersteller haben begriffen, dass die Kunden nicht nach immer neuer Hardware verlangen, sondern nach intelligenter Software, die diese Gerätschaften verbindet und mit leicht bedienbaren Funktionen versieht", erklärt der SID-Chef. Er erwartet diesbezüglich einige Neuvorstellungen in den kommenden Tagen. Als absolute Neuheit stuft er ein, dass es erstmals ein Smartphone als zentrale Fernbedienung für die Integration der Medien- und Haustechnik geben wird.

"Im iHome wird der Verbraucher mit seinem Smartphone alle Funktionen zu Hause oder von unterwegs steuern. Beleuchtung, Musik, Video, Fernsehen, Babyphone, Gartenbewässerung, Alarmanlage und vieles mehr werden per Knopfdruck auf dem Smartphone kontrolliert", verdeutlicht der SID-Chef seine Vision. SID wurde gegründet, um auf die wachsende Bedeutung von Software in allen Lebensbereichen aufmerksam zu machen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Die Erweiterung des Celum-Hauptquartiers in Linz soll in Zukunft rund 100 neuen Mitarbeitern Platz bieten.
Aktuelles
29.08.2017

Der Software-Hersteller Celum baut seinen Standort in Linz mit ARK2 aus.

Prof. Dr. Gunther Olesch, GF Phoenix Contact
Aktuelles
14.06.2017

Die Initiative EduNet von Phoenix Contact besteht heuer das 10. Jahr; ein guter Zeitpunkt, die informelle Plattform in einen internationalen Verband für Automation zu überführen, was heute ...

Licht
22.03.2017

Die intelligente Vernetzung aller Ressourcen über das so genannte Internet der Dinge (auch Internet of Things, IoT) soll zu einigen Veränderungen in unserer Gesellschaft führen. Im IoT ...

Laut einer Studie von United Planet möchten heuer 83 % der Unternehmen in die Digitalisierung von Geschäftsprozessen investieren.
Multimedia
18.01.2017

United Planet erhebt die Digitalisierungs-Trends 2017: Deutsche Unternehmen investieren stärker in die Digitalisierung. 2017 wollen 83 % der Unternehmen die Digitalisierung ihrer Prozesse ...

PV*SOL premium punktet nun mit einer noch schnelleren und realistischeren 3D-Visualisierung.
E-Technik
22.09.2016

Valentin hat seine Planungssoftware PV*SOL erweitert. In der neuen Version können lassen sich nun auch Elektroautos in die Simulation von Photovoltaikanlagen integrieren.

Werbung