Direkt zum Inhalt
Mit dem Busch-free@homePanel von Busch-Jaeger lässt sich das Smart Home steuern.

IFA: Busch-Jaeger für ein „smartes Eigenheim“

05.09.2016

Unter dem Claim „Das ist Smart Home“ zeigt Busch-Jaeger auf der IFA sein Smart-Home-System Busch-free@home samt interessanter Anwendungsmöglichkeiten bzw. Zusatzfeatures. Außerdem gibt es eine Kooperation mit der BSH-Hausgeräte GmbH.

Wie intelligente Haussteuerung aussehen kann, zeigt Busch-Jaeger auf seinem Messestand (Halle 2.2, Stand 104) auf der IFA 2016. Viermal täglich wird auf dem Messestand ein temporeicher Showact zum Thema Smart Home mit schwungvoller Akrobatik und Live-Musik geboten.

Das neue Produkt Busch-free@home ist ein Smart-Home-System von Busch-Jaeger zur Steuerung von Licht, Heizung, Jalousien und Türkommunikation. Es gibt eine zentrale Steuerung der Einzelraum-Temperaturregelung. Die Anwesenheitssimulation mit zeitabhängiger Betätigung von Licht und Rollläden bei Abwesenheit der Bewohner soll Einbrecher abschrecken. Dimmer und Bewegungsmelder werden ebenso in das Gesamt-Szenario integriert wie zum Beispiel Wetterstationen.

Busch-Welcome entspricht den Anforderungen der DIN 18040 zum barrierefreien Bauen. Das neue Bauteil, das in eine Außenstation Audio oder Video bzw. in eine Briefkastenanlage oder ein Türseitenpanel integriert werden kann, signalisiert einem Besucher mit eingeschränktem Hörvermögen durch blau oder rot hinterleuchtete Symbole, wenn er zum Sprechen aufgefordert wird, wenn die Tür geöffnet wird, wenn es klingelt und auch wenn niemand erreichbar ist.

In Verbindung mit einer Busch-Welcome Außenstation Video können zudem Bilder der Besucher gemacht werden. So zeigen unterwegs auch Tablet und Smartphone, wer vor der Tür steht oder gestanden hat. Denn die Bilder werden gespeichert und so kann bei einem verpassten Türruf auch nachträglich überprüft werden, wer geklingelt hat.

Durch die Anbindung der Apps von Busch-free@home und Busch-Welcome an das myBusch-Jaeger-Internetportal erhöht sich zusätzlich der Komfort: Denn jetzt kann die App nicht nur im heimischen WLAN genutzt werden, sondern auch unterwegs mit Smartphone oder Tablet.

Durch Busch-ControlTouch KNX lässt sich das Smart Home mit Smartphone, Tablet oder Smartwatch steuern, vom Sofa aus oder von unterwegs. Busch-ControlTouch KNX ermöglicht auch den Zugriff auf IP-Kameras, Sonos-Wireless-Lautsprecherboxen und Philips-Hue-Leuchten. Weitere interessante Produkt-Features sind eine RGB/RGBW-Unterstützung, die Wochenschaltuhr mit Astrofunktion, sowie Alarmmeldungen in Form von Push-Nachrichten oder E-Mails.

Die nächste Generation des modernen Home-Entertainments von Busch-Jaeger präsentiert sich auf der IFA 2016 in Form des neuen Busch-Radio BTconnect. Das Gerät vereint ein UKW-Radio und einen Bluetooth-Receiver in einer Unterputz-Dose. So kann jederzeit die Musiksammlung von Bluetooth-fähigen Smartphones, Tablets oder Laptops über das Radio abgespielt werden.

Außerdem stellt Busch-Jaeger auf seinem Messestand seine neue Kooperation mit der BSH-Hausgeräte GmbH vor. In Zukunft lässt sich die Weiße Ware im Smart Home durch die Vernetzung mit Busch-free@home integrieren.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung
Werbung