Direkt zum Inhalt

IFA 2016: Die Zeichen stehen auf Wachstum

25.08.2016
IFA

Die IFA ist erneut ausgebucht und wird auch 2016 sowohl bei der Austelleranzahl als auch bei der Ausstellungsfläche ein Wachstum verzeichnen. Erweitert wurde die Produktvielfalt. Für Fachbesucher steht erstmals eine eigene Fläche außerhalb des Messegeländes zur Verfügung.

Über 300 Aussteller unter anderem aus China, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Japan, Korea, Österreich, Polen, Slowenien, Taiwan und der Türkei präsentieren auf 10.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ihre neuesten Produkte und Services. Die Produktpalette reicht nun von TV, Audio und Smart Home über Smartphones, Wearables, 3D-Druck, Automotive, Robotics, Telekommunikation und IT bis hin zu Elektro-Groß- und Kleingeräten.

Die IFA-Veranstalter erwarten sich von der Messe „wesentliche Impulse für die internationalen Märkte“. Das Ordervolumen habe zuletzt mehr als 4,35 Milliarden Euro betragen. Für die IFA-Fachbesucher gibt es erstmals mit der Station Berlin 2016 außerhalb des Messegeländes eine eigene zusätzliche Fläche. IFA Global Markets richtet sich exklusiv an Fachbesucher und bietet insbesondere Einkäufern und Händlern einen zentralen Handelsplatz.

Um Fachbesuchern die Anfahrt und den Aufenthalt so effizient wie möglich zu gestalten, bietet die IFA Shuttle-Services auf diversen Routen sowie in der Zeit von 10-14 Uhr ein kostenfreies Brunch-Angebot an. IFA-Shuttle-Busse starten vom Messegelände an Halle 26 und Halle 6.2, vom Flughafen Tegel und von ausgewählten Hotels in Berlin.

Das Fachbesucher-Ticket der IFA ermöglicht gleichzeitig den Zutritt zu „IFA Global Markets“, die vom 4.-6. September von 10-18 Uhr und am 7. September von 10-16 Uhr ihre Tore öffnet. Fachbesucher, die nur IFA Global Markets besuchen, können sich vorab online oder direkt vor Ort kostenfrei registriert.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Ab der IFA mit i-DOS inklusive: der Bosch-Waschtrockner WDU28640
Hausgeräte
26.07.2018

Beim Waschtrockner WDU28640 ergänzt Bosch die Doppeltechnologie aus Waschen und Trocknen nun erstmals mit der bewährten i-DOS Dosiertechnologie.

Seit 15. November 2012 ist Hans-Joachim Kamp Vorsitzender des gfu-Aufsichtsrats, nun wurde er erneut im Amt bestätigt
Branche
14.06.2018

Der Veranstalter der IFA, die gfu Consumer & Home Electronics GmbH, hat einen neuen Aufsichtsrat gewählt. Von den Gesellschaftern im Amt bestätigt wurden Hans-Joachim Kamp (Philips) und Thomas ...

Branche
07.06.2018

Die Innovationsplattform der IFA präsentiert sich vom 31. August bis zum 5. September mit erheblich erweiterter Ausstellungsfläche, einer zweiten Bühne für Vorträge, Diskussionsrunden, Thementagen ...

ElectronicPartner auf der IFA 2017: In Beratungsgesprächen wurde das Virtual Shelf 2.0, sowie die mobile Version der interaktiven Verkaufsoberfläche präsentiert.
Aktuelles
07.09.2017

ElectronicPartner hat das Fokusthema der IFA aufgegriffen – und zeigt, wie E-Plakat und Virtual Shelf den Fachhändler am PoS unterstützen.

IFA NEXT 2017 stellte Sichtachsen von jedem Punkt der Halle aus her.
Aktuelles
07.09.2017

Zentrale Punkte der IFA 2017: IFA Global Markets wurde erfolgreich eingeführt, auch auf IFA NEXT gab es eine gute Resonanz.

Werbung