Direkt zum Inhalt

Ich seh den Lichtschein am Ende des Fernsehers… Philips macht dem Handel Appetit auf Margen-Produkte

25.07.2013

Henrik Köhler spricht in Berlin über Produkte, die sich bestens verkaufen. Dabei ist auch für den Handel einiges drin, ist sich der DACH-Chef sicher. "Es sind gut Margen möglich, die zwischen 25 und 40 Prozent – abhängig von den Produkten – liegen", so Köhler. Gesichtsreinigungsbürste, Bluetooth-Speakern und Co. sei gedankt.

Philips DACH-Chef Henrik Köhler ist guter Dinge. Bei einer Pressekonferenz in Berlin präsentiert er die aktuelle Entwicklung im Bereich CL. In diesem Bereich verzeichnete der niederländische Konzern in der DACH-Region ein Plus von 15 Prozent im ersten Halbjahr 2013. "Das zeigt, dass unsere Ausrichtung am Markt richtig ist. Der Handel hat Spaß daran, unsere Produkte zu verkaufen", freut sich Köhler.

Epilieren, bürsten & Co.

Besonders den Markt heizen beispielsweise Damenepilierer an oder jenes Gerät, bei dem Philips bis dato der einzige Hersteller dieser Art ist: Vom Airfloss wurden in der DACH-Region bisher 300.000 Stück verkauft. Die nächste Generation scharrt hier bereits in den Startlöchern. „Die können Sie dann wie ein Maschinengewehr durch den Mund führen“, scherzt Köhler. Mit der Gesichtsreinigungsbürste "Visa Pure" habe man die Erwartungen gar übertroffen: "Das hat einen regelrechten Hype erzeugt. Mit diesem Produkt haben wir ein Alleinstellungsmerkmal in Europa. Der Handel bemerkt eben, dass man mit solchen Produkten Umsatz und Margen generieren kann.“

Von Saeco und Kapslern

Was Köhler auch posiv anmerkt: „Mit Saeco haben wir den Turnaround geschafft.“ In Deutschland liegt man bei diesem Ergebnis bei 51 Prozent über dem Vorjahr; im Mai hat man sogar um 70 Prozent mehr Rausverkauf generieren können als im Vorjahreszeitraum. Der Kaffeeduft soll aber demnächst auch in alle Ecken wehen: Wie angekündigt, will man am Kapsel-Sektor mitmischen. Ende des Jahres 2013 oder Anfang 2014 sollen die neuen Maschinen, die mit Tchibo entwickelt werden, im Verkauf stehen.

 
LE: Ausgliederung nach Plan

Was den Bereich Lifestyle Entertainment betrifft, spricht Marketing Director André Lang-Herfurth davon, dass man mit der Ausgliederung aus dem CL Segment gut vorankomme. Der Verkauf an Funai werde mit Ende des dritten Quartals abgeschlossen sein. „Der Name des neuen Unternehmens kann aus rechtlichen Gründen erst bei der IFA bekannt gegeben werden“, meint er. Bluetooth-Speaker, Headsets, sowie Connected Audio-Produkte verkaufen sich sehr gut“, gibt Lang-Herfurth einen Einblick.

Neues Fidelio-Serviceprogramm

Auch bei den Soundbars habe man beträchtliche Zuwachsraten bemerkt. Mit der Ende April gestartete Kampagne "YNTHT", welche auf die Zielgruppe der 18- bis 24-jährigen abziehlt, hat man bisher 16 Millionen Kontakte erreicht und 200.000 Unique Visitors auf der Homepage. Erste Erfolge zeigen sich auch da - der Kopfhörerverkauf ging im Mai um ein Prozent nach oben. Lang-Herfurth kündigt zudem ein neues Fidelio-Serviceprogramm an. In Österreich sind derzeit 150 Händler Fidelio-Service-Partner.

Schlagwörter Smart & Design

Auf der kommenden IFA setzt Philips unter anderem auf Design, Smart & Licht. „Design ist eines von Top 5 Kaufargumenten von TV“, meint John Olsen beim Media Briefing in Berlin. Beim Jahr der Smart TV’s – welches als eines der großen Schlagworte über der kommenden IFA schwebt – seit man ebenfalls groß dabei – und zwar mit dem Philips Elevation in 60 Zoll, einem Ultra Slim Smart LED TV. „Das ist der schlankste TV, den wir je auf den Markt gebracht haben“, meint Olsen. Mit dem neuen Fidelio PS1 ergänzt das Elektronikunternehmen seine Hi-Fi Range auch um ein hochwertiges Stereoboxenpaar. Zudem macht TP Vision mit vierseitigem Ambilight am Fernseher von sich reden. Alle weiteren Highlights werden auf der IFA präsentiert.

 

 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Der Philips-Umsatz kletterte im dritten Quartal um 4 Prozent auf 4,3 Mrd. Euro.
Branche
23.10.2018

Der niederländische Elektronik- und Medizintechnik-Konzern Philips hat zuletzt weniger stark zulegen können, als von Experten erwartet. Der Umsatz kletterte im dritten Quartal um 4 Prozent auf 4,3 ...

"Die IFA ist das 'Smart Home' für die digitale Welt." Messe-Berlin-Chef, Christian Göke.
Multimedia
30.08.2018

Die Technik-Messe IFA startet optimistisch in ihre nächste Ausgabe. Mehr als 1.800 Aussteller werden von Freitag an ihre neuesten Produkte ...

Ab 31. August sind wieder alle Kameras auf das Messegelände Berling gerichtet.
Branche
28.08.2018

Mit der IFA steht in Deutschland wieder das alljährliche Messe-Highlight der Unterhaltungselektronik-Branche in Berlin an. Während das Geschäft zuletzt ...

Hausgeräte
21.08.2018

Kommende Woche ist’s soweit: Die IFA öffnet ihre Tore. Mittendrin statt nur dabei sind auch heuer freilich wieder die Elektro-Kleingeräte der ProBusiness-Mitglieder. Mit durchdachten Features, ...

Zubehör zum Aufbewahren und Servieren: Die um 360 Grad drehbare SpinView Ablage und das herausnehmbare Frühstückstablett
Hausgeräte
08.08.2018

Auf der diesjährigen IFA stellt AEG kundenorientierte Innovationen für den Haushalt in den Mittelpunkt. Auf die Entwicklung vieler Geräte und Zubehör hatten die Anforderungen ihrer Anwender großen ...

Werbung