Direkt zum Inhalt

Hohe Nachfrage: Großhändler Kober erweitert sein Sortiment um Desinfektionsmittel

02.04.2020

Rasch auf die Nachfrage reagiert hat der Klagenfurter Großhändler Leopold Kober. Ab sofort hat er auch ein Desinfektionsmittel für die Hand- und Flächendesinfektion im Programm. Das Produkt ist prompt lieferbar.

Das in Österreich hergestellte Desinfektionsmittel ist prompt lieferbar.

Das auf Wasserstoffperoxid basierende Produkt wirkt hocheffizient auf allen festen und porösen Oberflächen. Es beseitigt 99.999 % aller Bakterien, multiresistente (MRSA) Krankenhauskeime und hat eine begrenzt viruzide Wirksamkeit – offiziell bestätigt von einem Facharzt für Mikrobiologie und Hygiene. Hergestellt wird das Desinfektionsmittel in Österreich.

Geliefert wird in 12er Verpackungseinheiten zu je 100 ml in der Sprühflasche. Es ist unbedenklich für Mensch, Tier und die Pflanzenwelt (nach OECD RI.) und enthält keine Chlorprodukte, Alkohole oder andere reizende Chemikalien.

Bestellungen sind ab sofort über den Kober-Onlineshop möglich.

Werbung

Weiterführende Themen

Branche
23.11.2020

Die Bundesregierung hat heute neue Maßnahmen zur Eindämmung der Auswirkungen der Corona-krise bekanntgegeben. Ab heute Nachmittag können etwa auch Händler, die vom harten Lockdown direkt betroffen ...

Wie passend: Spar hat seinem aktuellen Werbefolder gleich noch eine Haushalts-Banderole verpasst.
Branche
16.11.2020

Ab sofort ist der Handel größtenteils wieder geschlossen - Supermärkte bleiben geöffnet. Und wie schon im Frühjahr entbrennt nun wieder der Streit, was verkauft werden darf. Die REWE-Gruppe (Billa ...

Branche
16.11.2020

Die Wogen gehen hoch im Handel. Während etwa Wirte und Hotels 80 Prozent Entschädigung bekommen, fallen für den ab sofort geschlossenen Non-Food-Handel zwischen 20 und 60 Prozent ab. Die Händler ...

Branche
16.11.2020

Nach und nach kommt ein bisschen Licht in die aktuelle Lockdown-Verordnung. Wie das Bundesgremium informiert sind ab Morgen weder Klick&Collect noch Rampenverkäufe erlaubt. Gespannt sein darf ...

Österreich macht (wieder) dicht.
Branche
14.11.2020

Nachdem die Regierung nun endgültig die Kontrolle verloren hat, zieht man nun wieder die (eh schon bekannten) Daumenschrauben an. Wie schon im Frühjahr müssen große Teile des Handels sowie die ...

Werbung