Direkt zum Inhalt

Hohe Materialkosten und Konkurse, die gar keine sind: Grazer Elektrohändler in der Insolvenz

14.02.2012

Wie der KSV1870 mitteilt, muss die Firma Hirschmann GmbH & CO KG aus Graz in die Insolvenz. Die Passiva machen rund 400.000 Euro aus. Hohe Abfertigungen und steigende Materialkosten zwangen das Elektrounternehmen in die Pleite – so heißt`s in der Begründung der Schuldnerin. Darin ebenfalls sehr aufschlussreich: Mitschuld am Konkurs sei auch die Insolvenz einer Firma namens Saeco...

Eine Begründung, die in dieser Form freilich nicht ganz stimmen kann. Vollautomatenhersteller Saeco ging bekanntlich nicht in Konkurs sondern wurde 2009 von Philips übernommen. Im Zuge der Restrukturierung des Saeco-Services hat man dann den Service-Vertrag mit Saeco nicht mehr verlängert. Wie auch immer: als Hauptgrund für die Insolvenz wird die Bezahlung von offenen Abfertigungen von gekündigten Mitarbeitern angegeben. Auch andere Geschäftspartner seien derzeit konkursverfangen, sodass ein weiteres großer Umsatzfaktor verloren gegangen ist.

 

Das Ergebnis sind Passiva von 396.000 Euro, denen Aktiva von 208.000 Euro gegenüber stehen. Betroffen von der Pleite sind acht Dienstnehmer und 25 Gläubiger. Der Sanierungsplan sieht nun vor, dass die Gläubiger eine Quote von 20 Prozent erhalten, zahlbar binnen 14 Tagen ab dem Tag der Annahme des Sanierungsplanes.

 

Der angebotene Sanierungsplan soll durch die Ergebnisse der Unternehmensfortführung, aber auch durch die Veräußerung des (teilweisen) Lagerbestandes, durch die Einbringlichmachung von ausständigen Rechnungen aus den Gewährleistungsreparaturen, sowie durch die Zuwendung von dritter Seite finanziert werden. Das Unternehmen wird deshalb zum gegenwärtigen Zeitpunkt fortgeführt, wobei auch im Rahmen des Sanierungsverfahrens eine Fortführung beabsichtigt ist.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
23.01.2020

41 Gläubiger, 86 betroffene Arbeitnehmer und einen Schuldenberg in Höhe von rund 947.000 Euro hinterlässt ein Tiroler Elektrodienstleister aus Innsbruck.

Multimedia
22.12.2019

Der Konkurs der Eugendorfer Firma ist der viertgrößte des Jahres in Salzburg. Laut AKV sollen massive Unregelmäßigkeiten auf Geschäftsführungsebene (Mit-)Ursache für die Pleite sein.

E-Technik
19.12.2019

Die Pleite der Herbitschek-Gruppe fordert das nächste Opfer. Nachdem die Hausbank – wohl auch infolge der Turbulenzen bei der Mutterfirma – den Kontokorrentkredit kündigte musste das ...

Multimedia
15.12.2019

Die Marke des insolventen Premium-TV-Herstellers Loewe wird künftig von der in Zypern ansässigen Skytec-Gruppe übernommen. Das teilte Insolvenzverwalter Rüdiger Weiß am Freitag mit.

Ein Bieterduell um Loewe scheint nun begonnen zu haben.
Multimedia
05.12.2019

Lange Zeit war’s ruhig um den insolventen Edel-TV-Hersteller, jetzt kommt wieder Bewegung rein. Während Hisense in Sachen Übernahme bereits in der bayrischen Staatskanzlei zu Gast war, bringt sich ...

Werbung