Direkt zum Inhalt

High Tech und High Society: Computerspezialist DiTech feiert zehnjähriges Jubiläum

27.03.2009

Ein stilvoller Gala-Event im Platinum Vienna beeindruckte zahlreiche Gäste aus Wirtschaft, IT und Prominenz mit einer virtuellen Firmenpräsentation und Lichtprojektionen.

"Wir wollen auch 2009 weiter wachsen und neben einem großen Fachmarkt in Linz voraussichtlich fünf weitere Computershops eröffnen", wirft Geschäftsführer Damian Izdebski einen Blick auf die heurige Unternehmensstrategie . Mittlerweile arbeiten 175 Mitarbeiter für DiTech.

Unter den prominenten Gratulanten waren unter anderem Wissenschaftsminister Johannes Hahn, Sissy Mayrhoffer, Kaufmännische Leiterin des ORF, die ehemalige Boku-Rektorin Ingela Bruner, sowie Harald Himmer, CEO von Alcatel-Lucent. "Wir sind stolz darauf, wie sich das Unternehmen innerhalb kürzester Zeit zu Österreichs führendem Computerspezialisten entwickelt hat", erklärte das stolze Gründerehepaar Izdebski.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
13.06.2014

Margendruck und zu schnelle Expansion: Zwei namhafte Computerhändler und ein Elektrohändler sind in den vergangenen Monaten in die Pleite geschlittert.

Branche
10.06.2014

1,4 Mio. Euro lässt sich e-tec die Marken- und Domainrechte kosten von Pleite-Händler DiTech kosten. Bis September soll DiTech (unter eigener Flagge) den Geschäftsbetrieb wieder aufnehmen. Mutig: ...

Branche
04.06.2014

Beim Welser Apple-Händler McWorld/McShark droht die Insolvenz. An einer Fortführung des Unternehmens mithilfe eines Investors wird gearbeitet, hat mcworld/mcshark-Geschäftsführer Sascha van der ...

Branche
03.06.2014

Der eine Filialist droht zu gehen, ein kürzlich gegangener kehrt jetzt offenbar wieder auf die Branchen-Bühne zurück. Während für Apple-Reseller McWorld/McShark gerade harte Zeiten anbrechen, ...

Branche
13.05.2014

Wenig erfreulich dürfte für DiTech-Gläubiger die heutige Prüfungstagsatzung vorm Handelsgericht Wien verlaufen. Der Masseverwalter hat bereits angezeigt, dass die Insolvenzmasse noch nicht einmal ...

Werbung