Direkt zum Inhalt

High Definition war gestern: Ultra-HDTV soll 2025 in Japan starten

13.04.2007

Super Hi-Vision, oder auch Ultra High Definition Video (UHDV) nennt sich das neue Format, an welchem NHK - so berichtet jedenfalls das asiatische Branchenportal DigiTimes - derzeit heftig bastelt. Demnach plant NHK für 2015 die ersten Tests, zehn Jahre später will man in der Auflösung auch senden.

Das Bildformat Super Hi-Vision ist exakt viermal so breit und viermal so hoch wie ein reguläres HDTV-Bild mit der Auflösung von 1.920 mal 1.080 Pixel. Damit hat ein Bild mit 7.680 x 4.320 Bildpunkten rund 33 Megapixel, die Bildwiederholungsrate liegt bei 60. Der Ton wird in einem 22.2-Format gesendet: neun Lautsprecher sind dabei im Deckenbereich platziert, zehn befinden sich auf Kopfhöhe, drei am Boden während zwei Subwoofer für die tiefen Töne sorgen.

Entsprechend groß sind auch die Datenmengen, die UHDV produziert. Techniker von NHK haben bereits vor drei Jahren einen 18-minütigen Testfilm gedreht. Da das Format noch experimentell ist, verwendete das Team eine Kamera mit vier 64-Millimeter-Fotosensoren. Dabei kam eine Datenmenge von 3,5 Terabyte zusammen. Wiedergegeben wurde der Film mithilfe von 16 HDTV-Videoplayern.

Kenkichi Tanioka, Chef der Entwicklungslaboratorien von NHK, sieht noch genügend Spielraum für weitere HDTV-Fortschritte. Um die Entwicklung und schließlich die Verbreitung von Super Hi-Vision voranzutreiben, plant NHK Kooperationen mit BBC und der Europäischen Rundfunkunion.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Panasonic läutet mit der Werbekampagne „Pure Magie erleben“ das Weihnachtsgeschäft – mit einer Cash Back-Aktion – ein.
Aktuelles
24.11.2017

Werbekampagne erreicht rund eine Milliarde Kontakte im Jahresendgeschäft.

Horizon ist die TV-Plattform von UPC: persönliche Empfehlungen, integrierte Apps und Funktionen, wie die Aufnahme von vier Sendungen gleichzeitig, optimieren das TV-Erlebnis.
Multimedia
15.09.2017

Im Vorfeld wurden Kunden gebeten, ihre TV-Geräte zu testen – nun ist die die Umstellung auf das digitale TV- und Radiosignal da.

Phablet-Bilder vom Oktober 2016: Die Samsung Smartphones Galaxy Note 5 (Android 5.0 Lollipop), Galaxy S6 edge+ (Android 6.0 Marshmallow) und  Galaxy Note 7 (Android 7.0 Nougat).
Branche
31.08.2017

Der Umsatz mit klassischer Consumer Electronics steigt an, Smartwatches und Fitness-Tracker boomen ungebrochen.

Laut einer aktuellen gfu-Studie ist die Anschaffungsabsicht der Konsumenten hoch.
Branche
18.07.2017

Laut gfu Consumer & Home Electronics ist Technik-Nutzung auf hohem Niveau, aber altersabhängig.

Das Familien-Sujet des neuen Markenauftritts von HD Austria.
Multimedia
12.07.2017

Vielfältige TV-Angebote, maßgeschneidert für jeden einzelnen Fernsehzuschauer: Dieses Versprechen ist Basis des neuen Markenauftritts, den HD Austria per 11. Juli 2017 startet.

Werbung