Direkt zum Inhalt

Hersteller unterzeichnen Abkommen für Handy-Entsorgung

18.12.2002

Die zehn größten Handyhersteller der Welt haben heute, 12. Dezember 2002, in Genf eine Erklärung über die umweltgerechte Entsorgung und Wiederverwertung von Mobiltelefonen unterzeichnet. Die "Initiative for a Sustainable Partnership on Environmentally Sound Management of End-of-life Mobile Phone" wurde zusammen mit den Vertragsstaaten der Basel Convention (www.basel.int) ins Leben gerufen. Die Unterzeichnung fand auf der 6. Mitgliedertagung der Organisation statt.
Die Hersteller, die die Initiative unterstützten, sind LG, Matsushita (Panasonic), Mitsubishi, Motorola, NEC, Nokia, Philips, Samsung, Siemens und Sony Ericsson. Sie sollen jetzt zusammen mit dem Sekretariat der Organisation die Netzbetreiber in die Initiative mit einbeziehen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
23.10.2020

Der kriselnde Elektrohändler Ceconomy kann im Herbst wieder steigende Umsätze verzeichnen. Nun hofft man, dass der Black Friday und das anstehende Weihnachtsgeschäft die Erholung beschleunigen. ...

E-Technik
23.10.2020

Ende September legte das Land Burgenland den mehr als fragwürdigen Entwurf zur Änderung des burgenländischen Raumplanungsgesetzes vor. Vor allem die äußerst gravierenden Einschnitte für den ...

E-Technik
23.10.2020

Ab sofort stellt Auerswald das Firmware Update 7.8 A für seine hybriden ITK-Anlagen zum kostenlosen Download bereit. Anwender profitieren von einer höheren Flexibilität in der IP-Kommunikation. ...

Multimedia
22.10.2020

Panasonic präsentiert die erste kompakte spiegellose Box-Style-Kamera im Micro FourThirds-System. Dank des Wechselbajonetts ist die LUMIX BGH1 mit dem sehr umfangreichen Sortiment an Micro ...

E-Technik
22.10.2020

RS Components hat die Marke Clifford & Snell in sein Sortiment aufgenommen. Dabei handelt es sich um eine Reihe optischer und akustischer Signalgeber, die für den Einsatz in der Industrie und ...

Werbung