Direkt zum Inhalt

Hersteller unterzeichnen Abkommen für Handy-Entsorgung

18.12.2002

Die zehn größten Handyhersteller der Welt haben heute, 12. Dezember 2002, in Genf eine Erklärung über die umweltgerechte Entsorgung und Wiederverwertung von Mobiltelefonen unterzeichnet. Die "Initiative for a Sustainable Partnership on Environmentally Sound Management of End-of-life Mobile Phone" wurde zusammen mit den Vertragsstaaten der Basel Convention (www.basel.int) ins Leben gerufen. Die Unterzeichnung fand auf der 6. Mitgliedertagung der Organisation statt.
Die Hersteller, die die Initiative unterstützten, sind LG, Matsushita (Panasonic), Mitsubishi, Motorola, NEC, Nokia, Philips, Samsung, Siemens und Sony Ericsson. Sie sollen jetzt zusammen mit dem Sekretariat der Organisation die Netzbetreiber in die Initiative mit einbeziehen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
18.02.2019

Der durch Nachrüstungen ausgelöste Boom bei Brandmeldern flacht zunehmend ab. Trotzdem entwickelte sich die Nachfrage in Österreich auch im vergangenen Jahr 2018 vergleichsweise dynamisch, zeigt ...

Multimedia
18.02.2019

Die Z-Serie und die Coolpix P1000 gehen bei der diesjährigen Verleihung als Gewinner hervor

Branche
14.02.2019

Online-Handelsriese Amazon will die anlaufenden Ermittlungen der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) gegen den Konzern zwar nicht kommentieren, zeigt sich jedoch kooperativ. Derweilen warnt die ...

Branche
14.02.2019

Das herausfordernde Geschäftsjahr 2018 spiegelt sich in den verschiedenen Teilergebnissen der Verbundgruppe ElectronicPartner wider. Während die internationalen Landesgesellschaften und die Marke ...

Die Teilnehmer in Graz ...
Branche
14.02.2019

Rund 40 Teilnehmer haben sich Anfang Februar in Graz und St. Valentin jeweils einenTag lang intensiv mit dem Thema Kundenerwartungen und Kundenreklamationen beschäftigt. Es geht darum, enttäuschte ...

Werbung