Direkt zum Inhalt

Herausforderung für WerbeEXPERTen: "Servas die Wadln" für Elektrobranche

12.08.2006

Ab 1. September wird der künftige Expert-Chef Mag. Alfred Kapfer (Foto) in Amt und Würden sein - vorher geht's noch ab in den Urlaub. Knapp drei Wochen vor seinem Einstieg in die Elektrobranche führte Elektrojournal Online mit dem 39-jährigen Ex-Intersport-Manager ein ausführliches Interview.
Klar: Eine endgültige Strategie kann der gebürtige Linzer (der in der "Expert-Hochburg" auch wohnhaft ist) nach den ersten Schnuppertagen noch nicht vorweisen. "Dann hätte ich wohl meinen Beruf verfehlt und wäre Hellseher geworden. Wir werden solch eine Strategie gemeinsam mit allen Expertlern erarbeiten, wobei ich schon zur Eile drängen werde", so Kapfer. Bis Jahresende wird es wohl so weit sein.
Der designierte Geschäftsführer will der Kooperation Ecken und Kanten verleihen. Logisch, dass der ehemalige "Intersportler" immer wieder auf den höchst erfolgreichen Slogan "Servas die Wadln" angesprochen wird: "Es wird schwer sein, so etwas Griffiges für die Expert-Organisation zu finden - aber wir sind auf der Suche." Der Konsument soll Expert künftig noch stärker wahrnehmen - Kapfer spricht vom Anker-System, das einen Slogan, aber auch optische und akustische Signale beinhalten kann und muss.
Übrigens: Ein Nachfolger für den heuer in Pension gehenden langjährigen Marketing-Chef Alfred Danzmair wurde bereits gefunden - er wird auf der Futura präsentiert. Dem Vernehmen nach kommt auch er aus der Sportartikel-Branche?

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung