Direkt zum Inhalt

Heißer Digicam-Herbst: Panasonic legt die Latte hoch

21.07.2004

„Wir sind mit unserem Marktanteil noch nicht zufrieden. Unser Ziel sind 10 Prozent weltweit”. J. Kitagawa, Divisional Managing Director von Panasonic Marketing Europe, nahm sich beim ersten Lumix Editors Day in Köln kein Blatt vor den Mund – und gab damit gleichzeitig auch die Panasonic-Marschroute vor. Noch im Spätsommer und Herbst präsentieren die Japaner ihr – mehr als umfangreiches – Lineup im Digitalkamera-Segment. Mit den fünf neuen Modellen will man nicht nur neue Kunden, sondern auch das, ebenfalls von Kitagawa vorgegebene, Ziel erreichen: „Wir wollen eine bedeutende Rolle im Digicam-Markt spielen.“ Dabei mithelfen soll beispielsweise die neue FZ20 (Bild), als Nachfolger der erfolgreiche FZ10. Im Gegensatz zum Vorgänger präsentiert sich die FZ20 nochmals technisch aufgerüstet: Mega O.I.S. (Optical Image Stabilizer) und Venus Engine II nennen sich hier die neuesten Features. Die Venus Engine II ist der neue Bildprozessor, der nicht nur mit einer besseren Bildqualität, sondern auch mit schnelleren Verschlusszeiten aufwarten kann. Letztere betragen bei der 5-Megapixel-Kamera FZ20 beispielsweise 0,008 Sekunden bei einem Shutter-Intervall von 0,4 Sekunden. Zum ersten Mal ist eine Panasonic-Digicam übrigens auch dazu in der Lage, so lange Serienbilder anzufertigen bis die benutzte SD-Karte voll ist. Mit Mega O.I.S.-Bildstabilisator und Venus Engine II ausgerüstet sind übrigens auch die neue FZ3 (3,1-Megapixel) sowie die beiden Kompakten FX7 und FX2.
Alle neuen Modelle werden dem österreichischen Fachhandel auf der „Futura“ in Salzburg – und natürlich in der Elektrojournal-Futura-Ausgabe – präsentiert!

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung