Direkt zum Inhalt
Der Heimspeicher neeoBasix von Akasol

Heimspeicher neeoBasix für maximierten Eigenverbrauch

26.02.2018

Passend zum Start der neuen, landesweiten Stromspeicher-Förderung im März, zeigt neeo by Akasol den Heimspeicher neeoBasix auf der Energiesparmesse Wels.

Der neeoBasix erlaubt die Einbindung mehrerer Energieerzeuger (Photovoltaik, Blockheizkraftwerk) und externer Verbraucher (Heizstab, Wärmepumpe, Infrarotheizung). Ist der Stromspeicher aufgeladen, bietet das Energiemanagement die Möglichkeit, mit überschüssiger Energie zusätzliche Verbraucher wie etwa Heizstäbe oder Ladesäulen je nach Priorisierung mit dieser Energie zu versorgen. Damit gelingt die Maximierung des Eigenverbrauchs und somit auch die Chance darauf, eine Förderung für die Investition in das Speichersystem von 500 Euro je Kilowattstunde zu erhalten – denn die landesweite Förderung ist an besonders hohen Eigenverbrauch gebunden.

Im Falle eines Stromausfalls überzeugt der neeoBasix mit einer Notstromfunktion. Ohne erkennbare Unterbrechung wird von Netz- auf Inselbetrieb gewechselt. Der Heimspeicher bietet ein dreistufiges Sicherheitskonzept und hat Wechselrichter, Leistungselektronik, Energiemanagement und Kommunikationsschnittstellen zum direkten Ansteuern von Photovoltaikanlagen, Wärmepumpen oder Mikro-KWK-Anlagen mit an Bord. Der Speicher kann nach Ermessen mit einem oder zwei Akkus bezogen werden.

Zur Installationen kann das Gewicht reduziert werden, indem die Batteriemodule entnommen und später wieder eingesetzt werden. Der neeoBasix wird vorkonfiguriert ausgeliefert und ist in wenigen Schritten installiert.

Werbung

Weiterführende Themen

Der Pacadu Flex bietet Kapazitäts- und Leistungsreserven – er möchte die Lücke zwischen Heimspeichern und Projektspeichern schließen, die im industriellen Umfeld zur Anwendung kommen.
Produkte
18.04.2017

Pacadu Flex des Herstellers ASD Automatic Storage Device GmbH ist ein Stromspeicher mit Kapazitäts- und Leistungsreserven.

E-Technik
12.10.2016

Die Ergebnisse der Speicherinitiative des Klima- und Energiefonds sind nun öffentlich. Wie geht es in Österreich mit Stromspeichern weiter?

Generalsekretärin Katharina Olbrich, Vorstandsvorsitzender Jürgen Halasz vom Bundesverband Elektromobilität Österreich
E-Technik
23.09.2016

Norwegen gilt in Bezug auf Elektromobilität als das große Vorbild. Dank gezielter Förderungen verfügt das Land über den größten Anteil an Elektroautos. In Österreich soll jetzt nachgezogen werden ...

E-Technik
25.07.2016

Die bei der Sicherheitspartner-Initiative im Burgenland angebotene Alarmanlagen-Förderung stößt auf Kritik aus der Sicherheitsbranche.

E-Technik
14.07.2016

PV-Anlagen werden in Salzburg seit Juni 2016 finanziell gefördert. Durch die Förderungen will man Menschen und Organisationen bei der Erzeugung von Energie aus der Sonne unterstützen. Der ...

Werbung