Direkt zum Inhalt

HDTV-News im Triple-Pack: ZDF lässt sich Zeit, Kritik an ProSiebenSat.1 und ORF HD zieht um

23.06.2009

In einem Gespräch mit dem deutschen Branchendienst DWDL ließ sich Eckhard Matzel, Leiter des Technical Innovation Office des ZDF, nun erstmals in die HD-Karten blicken.

Laut Matzel sollen in der Startphase hauptsächlich Filme, Dokumentationen sowie Sportübertragungen in echtem HD zu sehen sein. Die ZDF-Nachrichtensendungen sollen dagegen weiterhin in SD produziert werden. Als Hauptgrund nannte Matzel, dass man auf viele extern produzierte Beiträge angewiesen sei, die eben nicht in HD vorliegen würden. Das würde dann ja keinen Sinn machen, so Matzel.

Zudem kündigte Matzel an, für HD nicht unbedingt tief in die Tasche greifen zu wollen. Die HD-Infrastruktur werde man nur im Rahmen von Ersatzinvestitionen aufbauen. Das heißt: Ein HD-Übertragungswagen würde beispielsweise erst dann angeschafft, wenn ein alter Ü-Wagen den Geist aufgibt. Dadurch könne es, so rechnen Brancheninsider, bis zu zehn Jahre dauern, bis das ZDF komplett HD-tauglich ist.

Ebenfalls gegenüber DWDL rechnet Matzels Kollege Tobias Schwahn, seines Zeichens HDTV-Experte des ZDF, mit dem HD-Engagement der Privatsender ab. So sei das - inzwischen eingestellte - HD-Programm von ProSiebenSat.1 ein "sehr überhasteter" Schnellschuss gewesen und hätte nur als PR-Gag herhalten müssen, um schneller zu sein als Premiere.

ORF HD zieht auf neuen Sat-Transponder um

Mit 1. Juli wird der ORF sein HD-Programm auf einem neuen Satelliten-Transponder aufschalten. Ab diesem Zeitpunkt ist ORF1 HD über die Frequenz 11,303 GHz (Horizontal, Symbolrate 22.000 MSym/s, FEC 2/3) zu empfangen. Die bisherige Verbreitung via 10,832 GHz soll noch bis Ende September als Simulcast in Betrieb bleiben, um den Zusehern (sie werden über Einblendungen und via EPG informiert) genügend Zeit zur Umstellung einzuräumen. Nähere Informationen gibt es außerdem unter digital.orf.at sowie über die ORF-Digital-Hotline 0820/919 919.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
13.01.2016

Am 27. November 2015 um 15.30 Uhr traf man sich anlässlich „60 Jahre ORF“ im gleichnamigen Zentrum in der Würzburggasse 30, 1130 Wien, zur Berufsgruppentagung der Kommunikationselektroniker.

Thomas Prantner, Ing. Michael Götzhaber , Franz Manola stellen das neue Design vor
Multimedia
10.12.2015

Ab sofort kann jedes HbbTV-taugliche Fernsehgerät in Österreich durch Drücken der roten Taste auf der Fernbedienung ein aktuelles Informations- und Nachrichtenangebot abrufen.

Multimedia
09.12.2015

Die Diskussionen zwischen ORF und HD Austria gehen weiter. In einer Aussendung nahm der ORF Stellung zur neuen SAT-Plattform von HD Austria. Unter anderem heißt es da: „Es gibt selbstverständlich ...

Martijn van Hout, M7 Country Manager für Deutschland und Österreich, kündigt mit der HD-Austria-Plattform den Beginn einer neuen Ära an – ganz unter dem Kampagnen-Motto: „Raus aus der Fernseh-Steinzeit, willkommen im HD-Zeitalter!“
Multimedia
11.11.2015

HD Austria startet im November eine eigene, unabhängige Satelliten-TV-Plattform. In Zukunft können österreichische Konsumenten auch ohne ORF-Karte sowohl die ORF- als auch die privaten TV-Sender ...

Multimedia
21.10.2015

Wie bereits von Elektrojournal angekündigt, startet HD Austria noch heuer mit einer eigenen Satelliten-TV-Plattform. ...

Werbung