Direkt zum Inhalt

Hasta la vista, Stromfresser: US-Regierung fördert neue Haushaltsgeräte

01.04.2010

Ja, davon kann man in Österreich nur träumen: Wer im US-Bundesstaat Iowa ein altes Küchengerät zurück gibt, kassiert bis zu 500 Dollar (370 Euro). Folglich werden die Küchenstudios in einigen Bundesstaaten regelrecht gestürmt. Und wer macht die Kohle für die Förderung locker? Richtig, die US-Regierung.

 
Schauen Sie sich das an, Herr Umweltminister: Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten wird zum Land der unbegrenzten Weißwaren-Verkäufe. In acht US-Staaten gibt’s Zuschüsse für Hausgeräte, angefangen bei Geschirrspülern und Kühlschränken bis hin zu Waschmaschinen –  natürlich nur, wenn  die neuen Geräte auch modernen Umwelt-Standards entsprechen (30% weniger als herkömmliche Produkte).

Als Vorbild nahmen sich die Amis die erfolgreiche Abwrack-Prämie für Autos. Und die neue Aktion schlägt ein, wie zu viel Fastfood auf den Magen. Die 2,7 Millionen Dollar (2 Mio. Euro) für Iowa und die fünf Millionen Dollar (3,7 Mio. Euro) für Minnesota wurden in kürzester Zeit vollkommen aufgebraucht.

Auch Terminator-Hausen macht mit

"Hasta la vista, Stromfresser", heißt es bald auch im Schwarzenegger-Staat Kalifornien. Am 22. April startet die Aktion mit 35,2 Millionen Dollar (26 Mio. Euro). Auch dort werden die Verkäufe in den rot-weiß gestreiften Sternen-Himmel steigen. Nun wollen weitere Bundesstaaten auf den Förder-Zug aufspringen. Das Stromspar-Potenzial ist schließlich enorm.

Und in Österreich? Heute startet die neue  UFH-Aktion.  Waschmaschinen und Trockner werden mit einem 100 Euro-Gutschein gefördert. Dass die Aktion ein Erfolg wird, steht außer Zweifel, der Handel wird voll davon profitieren. Nur: Der Staat lässt keinen müden Cent springen. Dafür feiert der Umweltminister gerne als Zeremonienmeister mit. Vielleicht können wir uns demnächst mal die USA als Vorbild nehmen...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

In Batterien stecken wertvolle Rohstoffe...
Branche
17.02.2020

Am 18. Februar ist „Tag der Batterie“: Das UFH ruft die Konsumenten zur umweltgerechten Entsorgung von Altbatterien auf: Immerhin stecken in den Batterien wertvolle Rohstoffe, aber auch giftige ...

Branche
21.01.2020

Vor zwei Jahren gründete die UFH „Secontrade“, eine Online-Handelsplattform für Sekundärrohstoffe, auf Initiative der UFH Holding. Seither wurden über 18.500 Tonnen an wertvollen Rohstoffe, die ...

Branche
10.10.2019

Lithium-Batterien und -Akkus sind in vielen Elektro- und Elektronikgeräten eingebaut – vom Handy über den Rasenroboter bis hin zum E-Scooter.

Branche
10.07.2019

Das Prinzip der Circular Economy basiert auf einem nahezu geschlossenen Kreislauf aus Produktion, Entsorgung und Wiederverwertung von Rohstoffen. UFH deckt alle Stufen der Kreislaufwirtschaft ab ...

Marion Mitsch ist die erste Frau im EucoLight-Vorstand.
E-Technik
25.06.2019

Marion Mitsch wurde für zwei Jahre zur Vizepräsidentin der europäischen Vereinigung von Sammel- und Verwertungssystemen von Altlampen und Altleuchten gewählt. Sie ist damit die erste Frau im ...

Werbung