Direkt zum Inhalt

Hartes LCD-Geschäft: Panasonic schließt das Werk im tschechischen Žatec

06.11.2012

Panasonic wird bis Ende des Jahres das Werk im tschechischen Žatec schließen, wie tschechische Medien berichten. In Žatec werden LCD-Panels produziert. Das Werk wurde erst 2007 eröffnet. In der Fabrik sind 614 Mitarbeiter beschäftigt.

Der Preisverfall und die sinkende Nachfrage bei Fernsehern machen bekanntlich das weltweite LCD-Geschäft zu einem besonders schwierigen Pflaster. Die Konzerne reagieren mit Umstrukturierung und Einsparungsmaßnahmen, lagern teilweise LCD-Sparten aus. Sharp kämpft nicht zuletzt wegen diesem Bereich ums Überleben. Elektrojournal berichtete.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Der Haartrockner EH NA65 sieht optisch gleich aus wie der...
Produkte
04.02.2020

Inspiriert von den anspruchsvollen Pflegeritualen japanischer Frauen, hat Panasonic zwei neue Haartrockner entwickelt.

Multimedia
07.01.2020

In Las Vegas zeigt Panasonic zum ersten Mal sein neues OLED Flaggschiff: den HZW2004. Das neue „Master HDR OLED Professional Edition“-Panel wurde in Zusammenarbeit mit Hollywood Filmproduzenten ...

Walter Pravida ist Sonys neuer Sales Director.
Multimedia
16.12.2019

Mit Dezember 2019 übernimmt Walter Pravida die Funktion des Sales Director und ist damit auch Mitglied der Geschäftsführung von Sony Österreich.

Die Panasonic-Cashback-Aktion bietet Kunden die Möglichkeit, hochwertige Produkte zu einem noch attraktiveren Preis zu erwerben.
Multimedia
05.11.2019

Panasonic fördert das heurige Weihnachtsgeschäft mit attraktiven Cashback-Angeboten: beim Kauf von Fernsehern, Soundbars und Kameras von Panasonic gibt es für die Kunden bis zu 1000 Euro Geld ...

Multimedia
24.10.2019

Im September haben wir es auf Elektrojournal Online ...

Werbung