Direkt zum Inhalt

Harte Rezession mit schlaffen Folgen: 13 Prozent haben keinen Sex mehr

13.11.2009

Kürzlich ergab eine Untersuchung von Indesit, dass sich während der Wirtschaftskrise die Menschen in Südwest-England wünschen, dass der Tag 25 Stunden hat. Denn die aktuelle Rezession strapaziere das soziales Leben enorm. Nur gut, dass UK-Schauspielerin Tina O'Brian als Prime-Range Testimonial weiß, wie man seine Zeit optimal nützt.

Um die neue Geräte-Range mit den zeitsparenden Features gebührend zu feiern, startete Indesit in England eine Kampagne mit der Schauspielerin Tina O'Brian, die die Briten dazu animieren soll, das Beste aus ihren Tagen zu machen, berichtet der Yeovil Express. Damit man auch weiß, was den Engländer so bedrückt, wurde im Südwesten eine Untersuchung durchgeführt.

Der britische Otto Normalverbraucher wünscht 107 Minuten extra am Tag. Denn über ein Viertel muss während der Rezession mehr arbeiten, 16 Prozent waren dieses Jahr nicht auf Urlaub. Über 14 Prozent müssen bis zum Wochenende warten, bis sie mal für Freunde Zeit haben oder Zeit mit dem Partner und den Kindern aufholen können. Und 13 Prozent trifft's besonders hart, oder eher nicht hart: Sie haben aus Zeitmangel keinen Sex mehr.

Aktiv sein

Wenn der Tag die gewünschten 107 Minuten länger wäre, würde sich mehr als die Hälfte zusätzlich aktiv betätigen, 45 Prozent mehr Zeit mit der Familie verbringen, 31 Prozent unter Leute gehen und 43 Prozent würden wohlverdienten Schlaf nachholen. Und mehr als jeder Zehnte würden es im Bett krachen lassen und hätte wierder mehr Sex.

Tina O'Brian hilft. Im Rahmen der "Make The Most of Your Prime"-Kampagne vermittelt sie Wissen und Tools, wie man weniger Zeit mit dem faden Jobs verplempert und öfters das macht, was man wirklich will.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Hausgeräte
03.04.2014

Natürlich wird auch Indesit heuer wieder auf den Frühjahrs-Ordertagen vertreten sein – und zwar größer als je zuvor. Der Stand hat 50 Quadratmeter und wird sich im „Futura-Stil“ präsentieren, wie ...

Hausgeräte
22.01.2014

Wir sind ein Tochterunternehmen eines führenden europäischen Hausgeräteherstellers und betreuen von unserer Niederlassung die Märkte Österreich, Slowenien und Schweiz.

Hausgeräte
20.01.2014

Indesit will sich einen Partner anlachen. Im Rennen sind sechs Großkonzerne, wie Der Standard berichtet. Neben Electrolux, Whirlpool und der BSH dürften auch Arcelik, Haier und Global Midea ...

Hausgeräte
12.06.2013

In Kooperation mit AEG und Indesit spendet Kika/Leiner 200 Waschmaschinen im Gesamtwert von rund 80.000 Euro an die Hochwasser-Opfer. Die Verteilung übernimmt dabei das Rote Kreuz.

Hausgeräte
16.05.2013

Die WW-Konzerne spüren die Krisenstaaten in Europa. Whirlpool muss in der EMEA-Region im Q1 einen Umsatzrückgang von knapp drei Prozentpunkte hinnehmen. Der Umsatz von Indesit sinkt im Q1 um nicht ...

Werbung