Direkt zum Inhalt

Handy-Penetration: USA hinken hinterher

18.07.2003

Die größte Wirtschaftsmacht der Welt, die USA, hinkt bei der Zahl der Mobilfunkteilnehmer noch immer hinterher. Zwar ist die Zahl der Handyuser im Vorjahr um etwa zehn Prozent auf 141,8 Millionen gestiegen. Damit ist knapp jeder zweite US-Amerikaner Handytelefonierer. Diese Zahlen teilte die Federal Communications Commission (FCC) in ihrem jüngsten Report mit. Im internationalen Vergleich ist die Handy-Penetrationsrate von 49 Prozent allerdings eher bescheiden. In Japan liegt der entsprechende Wert etwa bei 60 Prozent, in Italien bei 88 Prozent und in Taiwan gar bei 107 Prozent. In Österreich betrug die Penetrationsrate im Frühjahr 83,3 Prozent.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
22.10.2020

Das optimierte Kamera-Sortiment und die neuen Einbau-Kits von Siedle bieten Videoüberwachung für jeden Eingang: passend für alle Baukonstellationen und jede Gebäudegröße.

Branche
22.10.2020

Das UFH hat anlässlich des „Internationalen E-Waste Tages“ ein Video von Kindern und Jugendlichen veröffentlicht, die zum Recycling von Elektronikschrott aufrufen. Die UFH und das Demontage- und ...

Bereits nach elf Stunden gab es eine Einigung.
Branche
22.10.2020

Nach nur knapp elf Stunden haben sich Arbeitgeber und Gewerkschaft bereits in der ersten Verhandlungsrunde auf einen neuen Kollektivvertrag (KV) für die rund 415.000 Angestellten und 18.000 ...

Hausgeräte
19.10.2020

Mit der Corona-Krise hat sich auch das Konsum- und Einkaufsverhalten verändert – vor allem während des Lockdown musste vermehrt online gekauft werden. Was das im Haushalt und besonders beim Kauf ...

Multimedia
19.10.2020

Nachdem Schulungsleiter Martin Auer ...

Werbung