Direkt zum Inhalt

Handy-Chip unterdrückt Umgebungsgeräusche ähnlich effizient wie unser Gehör

12.02.2008

Audience setzt dabei auf die Methode der "Auditory Scene Analysis" (ASA) und rühmt sich einer "bisher unerreichten Sprachqualität".

"Grundsätzlich ist der Gedanke, das menschliche Gehörverhalten nachzuahmen, nicht neu", so Dorothea Kolossa, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Elektronik und medizinische Signalverarbeitung an der TU Berlin .
Um etwa einem einzelnen Sprecher in einer größeren Menschenmenge zu folgen, sortiert und gruppiert das menschliche Gehör Töne, um sie einer Quelle zuzuordnen. "Die wichtigsten Kriterien dafür sind die Frequenz, der Onset, die Amplituden-Modulation und die zeitliche Zusammengehörigkeit", erläutert Kolossa.
Der Audience-Chip nutzt nun ASA, um eine solche Zuordnung ähnlich wie das menschliche Gehör durchzuführen. Das ermöglicht ein besonders effizientes Filtern von störenden Geräuschquellen in der Umgebung.

"Der A1010 Voice Processor setzt einen neuen Standard für stabile Rauschunterdrückung und ermöglicht eine bisher unerreichte Sprachqualität", ist Audience-CEO Peter Santos überzeugt. Der Chip kann laut Audience etwa stationäre und nicht-stationäre Geräuschquellen bis zu 25 Dezibel in unter 500 Millisekunden filtern sowie Echos eliminieren. Insgesamt soll er damit eine hohe Sprachqualität selbst in lauten Umgebungen sichern.

Der Chip (Diagramm siehe unten) ist mit geringem Energiebedarf und einer Größe von 2,7 x 3,5 mm für Handys und andere drahtlose, portable Geräte optimiert. Derzeit werden Muster des Chips für fünf bis sieben US-Dollar angeboten. Preise für größere Mengen werden von der Stückzahl und den gewählten Features abhängen.
Audience zufolge werden Handy-Hersteller noch im ersten Halbjahr 2008 die ersten Modelle mit Voice Processor auf den Markt bringen. (pte)

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Telekom
15.07.2013

Lang, lang ist’s her seit allerorts explodierende Handy-Akkus durch den Blätterwald geisterten. Nach der medialen Hochblüte in den Jahren 2007 und 2008 soll zuletzt 2009 ein explodierender Akku ...

Telekom
27.05.2013

Mit dem Argument, das Mobiltelefon sei offensichtlich nass geworden, werden Handynutzer laut Konsumentenschützern häufig vorschnell um ihre Gewährleistungsansprüche gebracht. Die meisten ...

Telekom
05.12.2012

Wie in Elektrojournal 9/2012 berichtet, legt Sony mit seinem Xperia E ein intuitives Smartphone vor, das eine optimierte Sprachqualität mit HD Voice und Geräuschunterdrückung verspricht. Mit xLoud ...

Telekom
05.11.2012

In dem von Armut gekennzeichneten Stadtteil Alexandra in Johannesburg herrscht seit jeher eine massive Rattenplage. Zahlreiche Versuche, die Vermehrung der Nagetiere einzudämmen – wie ...

Telekom
16.10.2012

Bei Nokia Österreich bleibt kein Stein auf dem anderen. Wie berichtet, wandert die Wiener CEE-Zentrale nach Budapest, inklusive Österreich Chef Hannes Giesswein. Um den reduzierten rot-weiß-roten ...

Werbung