Direkt zum Inhalt

Handelsobmann Erich Lemler: „Auch das Christkindl kauft heuer just-in-time!“

21.12.2006

Umfragen zufolge kaufen die Konsumenten nämlich immer später, ein Plus von ein bis zwei Prozent sollte so heuer drinnen sein. In besonderem Maße profitierten dabei Elektro- und Fotohandel, meint Handelsobmann Erich Lemler.

"Just-in-time ist für immer mehr Christkindln das Motto", kommentiert Erich Lemler, Obmann der Bundessparte Handel in der Wirtschaftskammer Österreich, die Zwischenbilanz im Weihnachtsgeschäft in Österreich zum Stichtag 19. Dezember. Derzeit liege das Weihnachtsgeschäft im Einzelhandel um ein Prozent unter Vorjahresniveau, was besonders auf die Umsatzentwicklung im Modebereich zurückzuführen sei.

Peter Voithofer, stellvertretender Direktor der KMU Forschung Austria, relativiert: "Zum gegenwärtigen Zeitpunkt kann ausschließlich eine Zwischenbilanz gezogen werden, da knapp 40 Prozent des Weihnachtsgeschäfts im Einzelhandel in den verbleibenden Tagen bis Silvester umsatzwirksam werden."
Insgesamt wird mit einer Steigerung von ein bis zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr gerechnet. Gerade Textil- und Lebensmittelhandel dürften in den verbleibenden Tagen zulegen. Am besten verlief das Weihnachtsgeschäft bislang im Spielwarenhandel sowie im Elektro- und Fotohandel.

An den ersten drei Adventsamstagen sowie am 8. Dezember konnten die Einzelhändler jeweils Umsatzsteigerungen gegenüber dem Vorjahr erzielen, wobei die Zuwächse am zweiten (plus fünf Prozent) und am dritten Einkaufssamstag (plus vier Prozent) am höchsten ausfielen. Die Umsätze wochentags lagen dagegen unter den Vorjahreswerten.
Eine Konsumentenumfrage der KMU Forschung zeigt, dass die Weihnachtseinkäufe immer kurzfristiger erfolgen. Der Anteil der Österreicher, die erst in der zweiten Dezemberhälfte mit den Weihnachtseinkäufen beginnen, ist von 15 Prozent im Jahr 2005 auf 25 Prozent gestiegen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung