Direkt zum Inhalt

Handels-KV: 2,98 Prozent mehr Gehalt für Angestellte

06.12.2012

2,98 Prozent mehr kollektivvertragliches Mindestgehalt sowie 3,1 Prozent mehr Geld für Lehrlinge - darauf einigten die Bundessparte Handel der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und die Gewerkschaft GPA-djp bei der sechsten Runde der Verhandlungen zu einem neuen Handelskollektivvertrag.

Der neue Handelskollektivvertrag für die rund 530.000 Handelsangestellten in Österreich tritt mit 1. Jänner 2013 in Kraft. Mit dem nach sechs hartgeführten Runden entstandene Kompromiss, können beide Seiten Leben. Peter Buchmüller, Obmann der Sparte Handel der WK Salzburg und Chefverhandler der Arbeitgeberseite, sagt: "Der KV-Abschluss ist einer, der versucht, der wirtschaftlich angespannten Lage vieler Handelsbetriebe gerecht zu werden." Und er ist überzeugt: "Die ausverhandelte Lösung hilft auch, Arbeitsplätze zu sichern."

 

„Wir sind mit diesem linearen Abschluss zufrieden. Uns war es wichtig, dass die Kaufkraft aller 530.000 Angestellten im Handel gleichmäßig gestärkt wird, dieses Ziel haben wir in schwierigen und langen Verhandlungen erreicht", meint Franz Georg Brantner, Vorsitzender des Wirtschaftsbereichs Handel in der GPA-djp.

Update 6.12., 13 Uhr
Der Handelsverband Österreich sieht den Ausgang der Verhandlungen zum neuen Kollektivvertrag mit Skepsis: „Für den Handelsverband ist der Konsens der Sozialpartner, der durch die Verhandlungen getroffen wurde, gerade noch am Rande des Erträglichen. Wir fordern endlich eine Reform des Kollektivvertrags mit dem Jahr 2013“, sagt Stephan Mayer-Heinisch, Präsident des Handelsverbands.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
07.05.2014

Die Wirtschaftskammer (WKÖ) kritisiert das Preismonitoring der Arbeiterkammer (AK), wonach sich günstige Lebens- und Putzmittel im Jahresabstand um 4,8 Prozent verteuert haben. "Es wurden Produkte ...

Branche
29.04.2014

Das heute, Dienstag, präsentierte Querungskonzept für die Wiener Mariahilfer Straße stößt sowohl bei Opposition als auch bei Vertretern von Handel und Wirtschaft auf wenig Gegenliebe. Vor allem ...

Branche
29.04.2014

Elektrotechnische Produkte unterliegen einem schnellen technologischen Wandel. Vorschriften und Normen müssen laufend angepasst werden. Darum lädt die Wirtschaftskammer Oberösterreich zum Seminar ...

Branche
31.03.2014

Was bedeutet der Trend zum Omnichannel-Einkauf für den traditionellen Einzelhandel? Wie wirken sich soziale Medien auf den Handel der Zukunft aus? Und auf welche globalen Trends sollte der ...

Branche
22.01.2014

Der stationäre Einzelhandel in Österreich hat 2013 das dritte Jahr in Folge reale (inflationsbereinigte) Umsatzeinbußen erzielt. Real blieb ein Umsatzminus von 0,9 Prozent stehen, unter ...

Werbung