Direkt zum Inhalt

„Häuslbauer“ Nespresso: Plus 17.000 Quadratmeter in der Schweiz geplant

13.09.2006

Nespresso, weltweit tätiger Platzhirsch bei portioniertem Premium-Kaffee, wird 2008 ein neues Produktions- und Vertriebszentrum im schweizerischen Avenches eröffnen. Bis zum Jahr 2010 wird die Betriebsstätte mehr als 230 Vollzeitkräfte beschäftigen. Investiert werden rund 150 Mio. Franken (102 Mio. Euro).

Laut Nespresso-CEO Gerhard Berssenbrügge wird die weitere Expansion notwendig, um dem gestiegenen Verbraucherbedarf nachkommen zu können. Nespresso ist in den letzten fünf Jahren jährlich um mehr als 30 Prozent gewachsen. Das neue Zentrum soll dabei helfen, den Umsatz bis Ende 2010 wie geplant auf zwei Mrd. Franken (1,361 Mrd. Euro) zu steigern.
„Nestlé widmet sich stark dem künftigen Wachstum von Nespresso, das eines der am schnellsten wachsenden Nestlé-Geschäftsfelder weltweit ist“, bekräftigt Lars Olofsson, Executive Vice President Strategic Business Units and Marketing beim Mutterkonzern.
Das neue Produktionszentrum wird inklusive Ausstellungsflächen zirka 9.000 qm groß sein, das Vertriebszentrum 8.000 qm.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Produkte
14.12.2018

Saftiges Steak, knackiges Gemüse, knusprige Panini oder vielleicht doch lieber süße Waffeln? Die De‘Longhi MultiGrill-Modelle CGH1030D und CGH1012D bieten eine beinahe grenzenlose Grillvielfalt. ...

Erfreulich. Der Handel wird im nächsten Jahr verstärkt Personal aufstocken.
Branche
13.12.2018

Aufgrund der guten Konjunktur bleibt auch die Personalentwicklung bei den österreichischen Klein- und Mittelunternehmen stabil, wenn auch leicht rückläufig. Im Handel gab es jedoch stärkere ...

Willi Trumler begrüßte Sabine Wagner-Simhandl und Karl Zwiauer von der Babyhilfe St. Pölten in der Würth-Zentrale in Böheimkirchen.
E-Technik
13.12.2018

Würth Österreich feiert seinen Umsatzrekord mit einer vorweihnachtlichen Spende an die Babyhilfe St. Pölten.

Der Bus-Video-Modulator von Siedle bindet externe Kameras flexibel in den In-Home-Bus ein.
E-Technik
13.12.2018

Der Bus-Video-Modulator von Siedle bindet externe Kameras flexibel in den In-Home-Bus ein. Auch Bestandsanlagen können nachgerüstet oder erweitert werden.

Hausgeräte
12.12.2018

Keine schönen Weihnachten gibt’s für die rund 25 Mitarbeiter des Hausgeräte-Profis. Das 1964 gegründete Unternehmen aus dem dritten Wiener Gemeindebezirk musste den schweren Gang zum ...

Werbung