Direkt zum Inhalt

Günstiger als geplant: Toshiba kündigt Ultra-HD-Fernseher für unter 3.000 Euro an

06.09.2013

Preisentwicklung: Toshiba bringt einen Fernseher mit Ultra-HD-Display für weniger als 3.000 Euro auf den Markt, rund 1.500 Euro günstiger als zuvor geplant. Das Gerät hat eine Bildschirmdiagonale von 58 Zoll (147 cm). "Wir wollen die magische Grenze von 3.000 Euro Verkaufspreis unterschreiten, damit sie auch tatsächlich vom Markt angenommen werden", sagte Toshiba-Sprecher Sascha Lange.

Toshiba geht davon aus, dass teurere Geräte kaum den Massenmarkt ansprechen dürften. Auf der IFA in Berlin haben alle großen TV-Hersteller Flachbildfernseher mit der neuen Ultra-HD-Technologie im Gepäck. Auch der chinesische Newcomer Hisense will einen Ultra-HD-Fernseher zeigen, der sogar weniger als 2.000 Euro kosten soll.

 

Mit Ultra-HD werden die Bilder vier Mal schärfer als in Full-HD-Auflösung dargestellt. Außerdem halbiert sich der nötige Sitzabstand für den Zuschauer.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Hausgeräte
21.08.2018

Kommende Woche ist’s soweit: Die IFA öffnet ihre Tore. Mittendrin statt nur dabei sind auch heuer freilich wieder die Elektro-Kleingeräte der ProBusiness-Mitglieder. Mit durchdachten Features, ...

Zubehör zum Aufbewahren und Servieren: Die um 360 Grad drehbare SpinView Ablage und das herausnehmbare Frühstückstablett
Hausgeräte
08.08.2018

Auf der diesjährigen IFA stellt AEG kundenorientierte Innovationen für den Haushalt in den Mittelpunkt. Auf die Entwicklung vieler Geräte und Zubehör hatten die Anforderungen ihrer Anwender großen ...

18-V Power For All: Der Bosch Unlimited greift auf das bewährte Akkusystem von Bosch Home & Garden zurück
Hausgeräte
08.08.2018

Jederzeit einsatzbereit: Zur bevorstehenden IFA stellt Bosch Hausgeräte unter anderem einen neuen kabellosen Handstaubsauger mit langer Laufzeit vor – Bosch Unlimited.

Ab der IFA mit i-DOS inklusive: der Bosch-Waschtrockner WDU28640
Hausgeräte
26.07.2018

Beim Waschtrockner WDU28640 ergänzt Bosch die Doppeltechnologie aus Waschen und Trocknen nun erstmals mit der bewährten i-DOS Dosiertechnologie.

Seit 15. November 2012 ist Hans-Joachim Kamp Vorsitzender des gfu-Aufsichtsrats, nun wurde er erneut im Amt bestätigt
Branche
14.06.2018

Der Veranstalter der IFA, die gfu Consumer & Home Electronics GmbH, hat einen neuen Aufsichtsrat gewählt. Von den Gesellschaftern im Amt bestätigt wurden Hans-Joachim Kamp (Philips) und Thomas ...

Werbung