Direkt zum Inhalt

Grünes Licht: EU-Kommission genehmigt den „3-Orange-Deal“

12.12.2012

Freude bei Hutchison 3G Austria (H3G). Die EU-Kommission genehmigt, mit Auflagen, den Orange-Verkauf an Hutchison. Ob das Geschäft auch wie von den beteiligten Mobilfunkern erhofft klappt, hängt  aber noch am Yesss-Deal.

“Nach mehr als zehn Monaten intensiver Prüfung aller wettbewerbsrechtlichen Bedenken bezüglich der Übernahme seitens der EU und der österreichischen Behörden, haben wir nun endlich grünes Licht von der EU-Kommission erhalten und können mit der Akquisition fortfahren“, sagt 3CEO Jan Trionow.

 

Ganz ohne Abschläge geht’s aber nicht. H3G muss Frequenzen im 2,6 GHz Bereich für einen möglichen neuen Markt-Player bereitstellen und so das für diesen reservierte  800 MHz Spektrum ergänzen. Als Draufgabe stellt H3G auch National Roaming, Co-Location und Standorte zur Verfügung. MVNOs (Mobile Virtual Network Operators) muss H3G über attraktive Netzzugangskonditionen den Eintritt in den österreichischen Mobilfunkmarkt erleichtern.

 

H3G legt für Orange rund 1,3 Milliarden Euro auf den Tisch. Unmittelbar nach der Übernahme will H3G die Diskontmarke Yesss! um 390 Millionen Euro an A1 weiterverkaufen. Und daran hängt’s jetzt. Zwar genehmigte das österreichische Kartellgericht den Weiterverkauf, die Bundeswettbewerbsbehörde und der Kartellanwalt können noch aber Rekurs einzulegen. Dem Vernehmen nach, hat die BWB auch genau das vor.

Gibt’s bis Ende Jänner kein Ergebnis, dürfte A1 rechtlich aus dem Geschäft aussteigen. Und klappt der Yesss!-Verkauf nicht, platzt der gesamte Deal.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Die E-Tankstelle vor dem Gemeindezentrum Eichgraben steht den Bürgern kostenlos zur Verfügung.
E-Technik
31.10.2016

Nur in den Niederlanden und in Schweden gibt es pro 100.000 Stadtbewohner mehr Elektro-Tankstellen als in Österreich.

Multimedia
31.08.2016

Jahrelang profitierte Apple aus Sicht der EU-Wettbewerbshüter von unrechtmäßigen Steuererleichterungen in Irland. Das Geld soll der US-Konzern nun nachbezahlen. Die EU-Kommission fordert von Apple ...

Christian Holzleitner, der Assistent des Generaldirektors für Klimapolitik der EU-Kommission referierte in Wien zu den neuen Rechtsetzungsvorschlägen für eine kohlenstoffarme Wirtschaft.
E-Technik
25.07.2016

Die Kommission legt heute ein Paket von Maßnahmen vor, mit denen die Verringerung der CO-Emissionen in allen Branchen der europäischen Wirtschaft beschleunigt werden soll.

Branche
09.06.2016

Die EU-Kommission will weiterhin den grenzüberschreitenden Online-Handel forcieren. 2017 soll das Geoblocking abgedreht werden. Für Rainer Will, Geschäftsführer des Handelsverbands, eine „ ...

Branche
18.05.2015

Die EU-Kommission leitete letzte Woche eine kartellrechtliche Untersuchung zum Wettbewerb im elektronischen Handel ein. Denn für EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager würden Endkunden beim ...

Werbung