Direkt zum Inhalt
Vorrang für Elektrofahrzeuge in England: Die Regierung fördert den Batteriebau im Land.

Großbritannien fördert den Bau von Elektrofahrzeugbatterien

12.04.2017

Großbritannien hat am Dienstag Millionen von Pfund vergeben, um die Herstellung von Elektrofahrzeug-Batterien zu fördern, schreibt Reuters.com. Dazu gehört ein Projekt, um die zweite zweckgebundene elektrische Batterieanlage des Landes zu bauen und ein weiteres, um die Technologie leistungsfähiger zu machen.

Williams Advanced Engineering, der Technologie-Arm der Formel 1-Team-Besitzer Williams Group, erhielt eine Finanzierung aus dem Advanced Propulsion Center (APC) und wird für den Luxus-Autohersteller Aston Martin Batterien erzeugen. „Das Projekt wird Batteriesysteme zur Verfügung stellen, um erhebliche Lieferketten-Lücken in Großbritannien zu beseitigen", sagte der APC-Direktor für Technologie und Projekte, Jon Beasley. BMWs Marke Mini will noch in diesem Jahr entscheiden, ob es sein erstes elektrisches Modell in seinem englischen Werk in Oxford bauen wird.

Autobauer arbeiten im Akkord, um grünere Autos zu bauen und die Ladezeiten zu verbessern. Damit soll die steigende Kundennachfrage erfüllt und die Verbesserung der Luftqualität erreicht werden, aber Großbritannien mangelt es bisher an Fertigungskapazitäten.

Großbritanniens Wirtschaftsministerium sagte, dass es über 100 Millionen Pfund (117,33 Millionen Euro) in Investitionen für mehrere Projekte budgetieren werde.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

64 neue Ladesäulen im Mostviertel, bei der Projekteröffnung: LAbg. Anton Kasser, Landesrätin Petra Bohuslav, LAbg. Michaela Hinterholzer und Abg. zum NR Andreas Hanger
E-Technik
19.06.2017

In Niederösterreich haben die Most- und die Eisenstraße im Bereich Elektromobilität eine Vorreiterrolle inne – 64 neue E-Zapfsäulen gehen nun in Betrieb.

Auf der ees Europe in München stellen 251 internationale Unternehmen auf 17.500 m² aus.
Aktuelles
31.05.2017

In München öffnete am 31. Mai die ees Europe, Europas größte und besucherstärkste Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme, ihre Pforten für Besucher aus aller Welt. Im Fokus stehen ...

Zur Herstellung der Bipolar-Elektrode wird eine dünne Metallfolie beidseitig beschichtet. Bei der Beschichtung handelt es sich um eine Paste aus Polymeren mit fein darin verteilten Keramikpartikeln.
Aktuelles
05.05.2017

Ein in Dresden entwickeltes kompakteres Batteriedesign ermöglicht mehr Leistung. Damit könnte dem Hauptargument der Elektroauto-Skeptiker – geringe Reichweite – die Spitze genommen werden.

Die OMV, Österreichs größtes Energieunternehmen, wird mit 40 Prozent Shareholder für Smatrics – die OMV erweitert damit ihr Produktportfolio um den Bereich Elektromobilität.
E-Technik
27.04.2017

Neuer Shareholder für Smatrics: Österreichs größtes börsennotiertes Industrieunternehmen, die OMV AG, beteiligt sich mit 40 Prozent an Smatrics, Österreichs Komplettanbieter für E-Mobilität.

Gratis Strom tanken in Hochneukirchen (NÖ) und die Umwelt schonen: die A1 Telefonzelle mit integrierter Stromtankstelle.
E-Technik
25.04.2017

A1 hat in Hochneukirchen (NÖ) eine Telefonzelle mit integrierter Stromtankstelle und Photovoltaik eröffnet: ein kostenloses Auftanken von E-Fahrzeugen wird so – in zentraler Lage – möglich.

Werbung