Direkt zum Inhalt

Gorenje: Gerald Mocker hat sich ebenso leise wie prompt verabschiedet!

16.03.2005

Heimlich, still und leise hat sich Vertriebsleiter Gerald Mocker von Gorenje Austria verabschiedet.

Ruft man sein Firmenhandy, ertönt noch Vielversprechendes: "Firma Gorenje, Mocker, leider bin ich zur Zeit nicht erreichbar, bitte
hinterlassen Sie mir eine Nachricht, ich rufe umgehend zurück..." Doch wie erst heute bekannt wurde, hat Gerald Mocker (Bild links) bereits in der vorigen Woche – nach mehr als zweieinhalbjähriger Tätigkeit – seinen Verkaufsleiter-Sessel bei Gorenje geräumt.
Über die genauen Hintergründe des plötzlichen, wenn auch "...nicht ganz überraschenden" (so Gorenje-Marktingchefin Tanja Paluc gegenüber Elektrojournal Online) Ausscheidens kann vorerst nur gerätselt werden. Zumal sich Paluc dazu nicht näher äußern möchte: "Es war eine Entscheidung zwischen Herrn Mocker und der Geschäftsleitung. Daher kann ich dazu auch kein Statement abgeben."
Die Geschäftsleitung, in persona des Gorenje-Chefs Stanko Kranjc (Bild unten), war heute – zwecks Stellungnahme – leider nicht mehr erreichbar. Die Handelspartner seien aber von der personellen Veränderung bereits informiert worden, so Paluc.

Informiert wurden diese auch über die zukünftige Kompetenz-Verteilung: Die Agenden von Gerald Mocker werden vorläufig sowohl von Stanko Kranjc als auch von Tanja Paluc wahrgenommen. "Dabei übernimmt Herr Kranjc den Kontakt mit den Kunden, während ich für das Backoffice verantwortlich bin", erklärt die Marketingchefin.
Wann – und vor allem mit wem – die verwaiste Vertriebsleiter-Position nachbesetzt wird, ist freilich noch offen. "Die derzeitige Lösung wird sicherlich eine Weile so bleiben. Wir haben selbst intern noch nicht darüber gesprochen", schließt Paluc.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung