Direkt zum Inhalt

Glühbirne ade – Philips schickt die Energiefresser bald in Frühpension

16.12.2008

Ganz im Gegenteil, der Elektronikkonzern will sie sogar verfrüht aus dem Sortiment schmeißen. Diese Umstellung bedeute für die Verbraucher keine Einschränkung, da nur Produkte, für die es bereits energieeffizienten Ersatz gibt, vorzeitig auslaufen.

Philips will den Umstieg auf energieeffiziente Beleuchtung beschleunigen. Daher nehme man ab Juli 2009 in Europa eine Reihe von Produkten aus dem Programm, sofern energieeffizientere Alternativen bereitstehen. Diese veralteten Produkte würden überwiegend im gewerblichen und industriellen Bereich sowie in der Bürobeleuchtung eingesetzt. Konkret handelt es sich um elektromagnetische Komponenten für Leuchten und komplette Leuchten, die konventionelle Vorschaltgeräte enthalten. Darüber hinaus streicht Philips veraltete Leuchtstoffröhren-Typen schrittweise aus dem Portfolio. Damit setzt man schon im Vorfeld Maßnahmen um, die sich aus einer voraussichtlich 2010 in Kraft tretenden EU-Gesetzgebung ergeben.

"Die jüngst angekündigten EU-Pläne sind ein Meilenstein in unserem gemeinsamen Bemühen die Umstellung auf energieeffiziente Beleuchtungen zu beschleunigen", jubelt Rudy Provoost, CEO von Philips Lighting. "Beleuchtung bietet die großartige Möglichkeit, nicht nur den Energieverbrauch und CO2-Emissionen erheblich zu senken und somit zur Schonung der Umwelt beizutragen, Beleuchtung birgt auch wirtschaftliche Vorteile, da konkret Betriebskosten gesenkt werden können. Mit energieeffizienten Beleuchtungslösungen wird aus den aktuellen ökonomischen und ökologischen Herausforderungen eine Möglichkeit für Innovation und Wachstum." >>>

Werbung

Weiterführende Themen

Der Philips-Umsatz kletterte im dritten Quartal um 4 Prozent auf 4,3 Mrd. Euro.
Branche
23.10.2018

Der niederländische Elektronik- und Medizintechnik-Konzern Philips hat zuletzt weniger stark zulegen können, als von Experten erwartet. Der Umsatz kletterte im dritten Quartal um 4 Prozent auf 4,3 ...

Langjährige Erfahrung: Die studierte Betriebswirtin und Marketingallrounderin Sonja Gindl übernimmt die Leitung des Marketings im Bereich Personal Health von Philips Österreich
Hausgeräte
04.07.2018

Sonja Gindl übernimmt die Leitung des Marketings im Bereich Personal Health von Philips Österreich.

Das Philips Gesundheitsband steht stellvertretend für die neue Produkte, die die Holländer voranbringen sollen.
Branche
02.02.2018

Philips konzentriert sich ganz auf das Thema Gesundheit, andere Sparten werden abgestoßen. Die Strategie scheint aufzugehen.

Dem Umstieg auf größere Variationsmöglichkeiten beim heimischen Umgang mit Licht steht nichts mehr im Wege.
Produkte
30.11.2017

Philips Lighting erweitert die Produktreihe seiner SceneSwitch-Lampen

Das neue Philips SpeechMike Premium Air kommt erstmals ohne Kabel aus.
Produkte
13.11.2017

Das Gerät eignet sich für „Vieldiktierer“ in Krankenhäusern, in Anwaltskanzleien und an anderen Einsatzorten mit hohem Verwaltungsaufwand.

Werbung