Direkt zum Inhalt

Gira Schulungen: Aus der Ferne kontrollieren, ob zu Hause alles passt

18.06.2018

„Datensicherheit“ und „Wohnkomfort“ sind zwei wichtige Aspekte beim Fernzugriff. Das Fernzugriffsmodul Gira S1 verbindet beide perfekt miteinander. Die Einrichtung kann der Elektromeister jetzt in Seminaren von Gira lernen – auch von zu Hause aus.

Ein PC mit Browser und Head Set: Mehr braucht's nicht, um an Gira Webinaren teilzunehmen
Mit dem Gira S1 ist erstmals eine geschützte Fernwartung und -bedienung des gesamten KNX Smart Homes möglich

Mit dem Gira S1 ist erstmals eine geschützte Fernwartung und Fernbedienung des gesamten KNX Smart Homes möglich. Zudem erlaubt das Modul den sicheren Fernzugriff auf webbasierte Visualisierungen. Umgekehrt lassen sich Vorgänge im Gebäude direkt aufs Smartphone übertragen, wenn etwa der Rauchmelder auslöst.

Wie der Elektromeister die Vorteile dieser Zugriffsvarianten seinen Kunden individuell und maßgeschneidert einrichtet, kann er bei Gira in unterschiedlichen Seminarformen lernen. Im aktuellen zweitägigen KNX Anwenderseminar – am Unternehmenssitz von Gira in Radevormwald – ist der Fernzugriff mit der ETS in einer kurzen Einheit eingebettet. In der zweitägigen Präsenz HomeServer Basisschulung und in der eintägigen Präsenz X1 Schulung wird der Gira S1 unter Berücksichtigung der jeweiligen Alleinstellungsmerkmale, der Visualisierung- und der Logik-Komponenten betrachtet.

Wissen im virtuellen Klassenzimmer

Neben den Präsenz-Seminaren bietet Gira auch Seminare im virtuellen Klassenzimmer an, sogenannte Webinare, beispielsweise „Gira S1, X1, HomeServer/FacilityServer: Fernzugriff – Einrichtung und Nutzung“. In diesem zweistündigen Online-Seminar wird konzentriert die Einfachheit des Zugriffs, das Senden von Nachrichten und die Einrichtung der Benutzer im Gira Geräteportal dargestellt. Für diese Schulung ist lediglich ein PC mit Internet Explorer 11, Mozilla Firefox oder Chrome nötig und idealerweise ein Head Set.

In vergangenen Webinaren wurde von den Teilnehmern besonders die Möglichkeit positiv bewertet, über Mikrofon direkt Fragen stellen zu können. Wenn das nicht möglich ist, etwa bei der Teilnahme in einem Großraumbüro, können Fragen auch im Chatfenster gestellt werden. Ein weiterer Vorteil bei Webinaren: Die Kalkulation des Schulungsaufwandes ist sehr einfach, denn es fallen keine Fahrt- oder Übernachtungskosten an.

Einfache Anmeldung und Teilnahme

Nach erfolgter Seminaranmeldung bekommt jeder Interessent per Mail einen Link zur Teilnahme an der Veranstaltung zugeschickt. Zur Sicherheit empfiehlt es sich, das virtuelle Klassenzimmer eine halbe Stunde vor dem Seminar zu „betreten“, und zwar per Klick auf eben diesen Link. Nach einem kurzen „Hallo“ können die Teilnehmer dann zunächst noch weitere Tagesaufgaben erledigen, sie kehren dann pünktlich zum Seminarbeginn in die Sitzung zurück.

Die Anmeldung und Termine zu den Seminaren findet man unter akademie.gira.de.

Werbung

Weiterführende Themen

Hausgeräte
26.06.2018

Unterstützung beim Verkauf von Jura Kaffee-Vollautomaten: Auf der Coffee Academy Tour 2018 erwartet die Teilnehmer wieder ein lehrreiches und interessantes Programm.

Bühne frei: Sowohl die einzelnen Lichtleisten im Leichtbeton als auch die RGB-Strahler lassen sich einzeln regeln und dimmen
E-Technik
30.05.2018

Für die perfekte Inszenierung des neuen Konzerthauses in Blaibach sorgt die LED-Bühnen- und Beleuchtungstechnik auf Basis eines KNX-Systems. Die Steuerzentrale hierfür ist der Gira Homeserver.

E-Technik
25.05.2018

Die KNX Austria als Vertreter des einzigen weltweiten Standards für Gebäudesystemtechnik sucht KNX Profis für ihr Netzwerk.

Komfortabler Hörgenuss: Alle Audiosysteme mit KNX-Schnittstelle lassen sich nun auch mit dem Gira G1 steuern
Produkte
30.04.2018

Heizung, Klima und Lüftung einfach regeln – möglich wird das durch das aktuellste und umfangreichste Release des Gira G1, samt andockbaren Temperaturfühlermodul. Aber auch weitere komfortable ...

Erste Kooperationspartner sind die Hard- und Softwarespezialisten von Senic
Branche
08.03.2018

Nach einjähriger Vorbereitungszeit hat Gira die Gründerinitiative „Gnerator“ mit Sitz in Berlin gestartet. Eine erste Kooperation mit dem Start-Up Senic wurde bereits vereinbart.

Werbung