Direkt zum Inhalt

Gira: neue Schalterserie E3

27.10.2016

Die Schalterserie Gira E3 hat Deckrahmen in Grau- und Brauntönen.

So sehen die Oberflächenfarben bei Gira E3 aus: Die Deckrahmen gibt es in den Farbtönen Reinweiß glänzend, Hellgrau, Grau und Dunkelgrau sowie Sand, Graubeige und Umbra, auch in Blaugrau und Graugrün (von oben nach unten).

Gira führt mit dem E3 – die Deckrahmen haben Soft-Touch-Oberflächen – in Grau- und Brauntönen seine Serie von Schalterprogrammen fort.

Die Deckrahmen gibt es in den Farbtönen Reinweiß glänzend, Hellgrau, Grau und Dunkelgrau sowie Sand, Graubeige und Umbra, außerdem in Blaugrau und Graugrün (siehe Bild, von oben nach unten).

Die Deckrahmen sind alle je nach Belieben entweder mit Einsätzen in Reinweiß glänzend oder Anthrazit kombinierbar. Einzige Ausnahme ist die puristische Variante, die ausschließlich in Reinweiß glänzend auftritt.

Weil auch Gira E3 für das System 55 entwickelt wurde, bietet es mehr als 300 Funktionen der Gebäudetechnik. Umgekehrt wird mit diesem Schalterprogramm der Geschichte des Gira System 55 ein neues Kapitel hinzugefügt: Das Quadrat mit 55 mm Kantenlänge bildet das Grundmaß aller Einsätze. Es ist gleichsam das Fenster für die Bedienung nicht nur von den heute bereits vorhandenen, sondern auch künftiger Funktionen der Gebäudetechnik.

Aus den fünf Farbvarianten der Einsätze zusammen mit den sechs kompatiblen Gira Schalterprogrammen und deren Farb- und Materialvarianten gibt es viele Kombinationsmöglichkeiten.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Komfortabler Hörgenuss: Alle Audiosysteme mit KNX-Schnittstelle lassen sich nun auch mit dem Gira G1 steuern
Produkte
30.04.2018

Heizung, Klima und Lüftung einfach regeln – möglich wird das durch das aktuellste und umfangreichste Release des Gira G1, samt andockbaren Temperaturfühlermodul. Aber auch weitere komfortable ...

Erste Kooperationspartner sind die Hard- und Softwarespezialisten von Senic
Branche
08.03.2018

Nach einjähriger Vorbereitungszeit hat Gira die Gründerinitiative „Gnerator“ mit Sitz in Berlin gestartet. Eine erste Kooperation mit dem Start-Up Senic wurde bereits vereinbart.

Das Fernzugriffsmodul S1 von Gira.
Produkte
30.01.2018

Für ein sicheres Smart Home bietet Gira ein Fernzugriffsmodul mit verschlüsselter Kommunikation an.

Seit mehr als zwei Jahrzehnten entwickelt Gira intelligente Systemlösungen für die digital vernetzte Gebäudesteuerung, wie etwa den Gira G1 (2015).
E-Technik
03.11.2017

Das von Gira initiierte Netzwerk Universal Home versteht sich als Innovations-Beschleuniger im Bereich Smart Home.

Über die Gira Community können sich ausgewählte Partner aus dem Elektrofachhandwerk austauschen, aber auch Kontakt zu Gira-Experten aufnehmen.
Aktuelles
20.09.2017

Ziel ist es, schnelle Antworten auf alle Fragen zu geben, die in der Community gestellt werden – wenn immer möglich, in Echtzeit.

Werbung