Direkt zum Inhalt
Gira vermittelt vom Endkunden vorgeplante Projekte an Elektro-Fachbetriebe.

Gira Home Assistent: Neuer (End-)Kundenberater für den Handwerker

25.02.2019

Der Gira Home Assistent hilft dem Elektrotechniker, die richtigen Aufträge zu generieren. Zum einen werden mit diesem Online-Konfigurator Endkunden-Anfragen vorqualifiziert, zum anderen werden diese dann mit allen relevanten Informationen an den Fachmann weitergereicht.

Bayer: „Die Kapazität für qualifizierte Kundenberatung wird wegen hoher Auslastung im Handwerk knapp. Deshalb bietet Gira mit dem Home Assistent einen digitalen Kundenberater.“

Welche Aufträge sind die richtigen bzw. die lukrativsten? Häufig wird erst nach mehreren Kundenberatungsterminen klar, welche Lösungen Kunden wollen und ob der mögliche Auftrag auch für das ausführende Unternehmen. Bis dahin wird viel Zeit und Manpower investiert, die an anderer Stelle freilich fehlt – nicht zuletzt deswegen, weil die Kundenberatung bei fast allen Unternehmen Chefsache ist. So entsteht leicht ein Teufelskreis: Ohne Kundenberatung gibt es keine lukrativen Aufträge, mit Kundenberatung steht aber keine ausreichende Kapazität zur Verfügung, um die lukrativen Aufträge umzusetzen.

Um die Elektrobetriebe aus diesem Teufelskreis zu entlasten, hat Gira den Home Assistenten entwickelt. Dank diesem werden nicht nur Endkunden-Anfragen vorqualifiziert, auch werden diese dann mit allen relevanten Informationen an den Elektro-Betrieb weitergereicht – wo man dann entscheiden kann, ob man das jeweilige Projekt weiterverfolgen möchte. Das spart einerseits Zeit und sichert dem Fachbetrieb andererseits dennoch den Zugang zu attraktiven neuen Aufträgen.

Torben Bayer, Leiter Marketing und Markenentwicklung bei Gira: „Aus vielen Gesprächen mit unseren Partnern im Elektrohandwerk wissen wir, dass die Kapazität für die qualifizierte Kundenerstberatung durch die hohe Auslastung knapp wird. Wir setzen also genau dort mit unserem digitalen Kundenberater an, der fast so arbeitet wie ein zusätzlicher Kollege im Betrieb.“

Der Gira Home Assistent ist ein Online-Konfigurator, mit dem der Endkunde sein Projekt vorplanen kann. Neubau oder Renovierung, Haus oder Wohnung, einzelne Räume oder ein ganzes Objekt – Schritt für Schritt geleitet der Home Assistent den Kunden zur für ihn passenden Lösung. Er legt die Räume an, definiert anhand der Steuerungsgeräte, ob er eine konventionelle Elektroinstallation oder eher ein Smart Home möchte, legt sein Wunschdesign für Schalter und Steckdosen fest.

Der Assistent schlägt anschließend verschiedene Ausstattungspakete mit einer ersten Preisindikation für die Gira-Produkte vor und liefert Anregungen und Details zu den einzelnen Geräten. Der Endkunde wählt am Ende ein Paket aus und kann seine Daten sofort an Elektrofachbetriebe aus einer Vorschlagsliste oder seinen angestammten Handwerker weiterreichen. Eine Stückliste der Geräte kann aber nur der Fachbetrieb einsehen, der zudem selbst entscheidet, ob er den Kontakt übernehmen möchte. In jedem Fall erhält er umfassende Projektdaten, für die er sonst zumindest schon einen Termin hätte investieren müssen.

Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
18.09.2018

25 Monate sind vergangen, seit mit dem symbolischen Ersten Spatenstich Mitte August 2016 die Bauarbeiten zum neuen Produktions-, Logistik- und Entwicklungszentrum der Gira Giersiepen GmbH & Co ...

E-Technik
10.09.2018

Gira unterstützt seine Partner regelmäßig mit fachlicher Weiterbildung zu den Gira-Produkten und -Systemen. Jetzt stehen die kommenden Österreich-Termine fest.

Gira Homeserver-Mitentwickler Oliver Herrmann präsentierte die neue Version 4.7 der Expertensoftware
E-Technik
28.06.2018

Oliver Hermann, einer der Erfinder und Mitentwickler des Gira Homeservers berichtete in einer Expertenrunde von den Neuerungen der kommenden Version 4.7. Rund 40 Systemintegratoren ließen sich das ...

Ein PC mit Browser und Head Set: Mehr braucht's nicht, um an Gira Webinaren teilzunehmen
E-Technik
18.06.2018

„Datensicherheit“ und „Wohnkomfort“ sind zwei wichtige Aspekte beim Fernzugriff. Das Fernzugriffsmodul Gira S1 verbindet beide perfekt miteinander. Die Einrichtung kann der Elektromeister jetzt in ...

Bühne frei: Sowohl die einzelnen Lichtleisten im Leichtbeton als auch die RGB-Strahler lassen sich einzeln regeln und dimmen
E-Technik
30.05.2018

Für die perfekte Inszenierung des neuen Konzerthauses in Blaibach sorgt die LED-Bühnen- und Beleuchtungstechnik auf Basis eines KNX-Systems. Die Steuerzentrale hierfür ist der Gira Homeserver.

Werbung