Direkt zum Inhalt
Über die Gira Community können sich ausgewählte Partner aus dem Elektrofachhandwerk austauschen, aber auch Kontakt zu Gira-Experten aufnehmen.

Gira Community: Etablierung einer Kommunikationsplattform für das Elektrohandwerk

20.09.2017

Ziel ist es, schnelle Antworten auf alle Fragen zu geben, die in der Community gestellt werden – wenn immer möglich, in Echtzeit.

Gira reagiert auf die Herausforderungen des digitalen Wandels und hat eine Online-Dialogplattform ins Leben gerufen: die Gira Community. Über die Gira Community – die Eintragung und das Netzwerk sind kostenlos – können sich ausgewählte Partner aus dem Elektrofachhandwerk miteinander vernetzen und austauschen, aber auch Kontakt aufnehmen zu Experten von Gira.

Geklärt werden dabei Fragen zu allgemeinen Themen rund um die moderne Gebäudetechnik und zu Produkten und Lösungen von Gira.

Die Gira Community besteht aus den Bereichen „Forum“, „Fragen“ und „Bezugsquellen“.

Das Forum ist eine Informationsplattform, hier gibt Gira Auskunft zu aktuellen Produkten und Neuigkeiten, beantwortet aber auch Fragen, die durchaus kritisch sein können, etwa zu Verzögerungen bei der Auslieferung.

Im Forum finden sich zudem Beiträge von Experten zu verschiedenen Themen wie Normen oder Vorschriften sowie Aufrufe zur Teilnahme an Feld- und Produkttests.

Der Bereich Fragen liefert Antworten zu produktspezifischen Themen, etwa zu den Funktionen des Gira Projekt Assistenten oder zur Konfiguration des Gira X1.

Und über die Bezugsquellen lassen sich andere Elektrofachbetriebe finden, außerdem KNX-Spezialisten und System-Integratoren sowie die Gira Showrooms in der näheren Umgebung.

Die Gira Community versteht sich ausdrücklich nicht nur als Informationskanal, sondern als aktive und bi-direktionale Kommunikationsplattform, die nicht nur den Austausch unter Fachkollegen ermöglichen soll, sondern auch als heißer Draht zum Unternehmen Gira dient.

Antony Young aus der Gira Marketingabteilung hat stets ein wachsames Auge auf die Kommunikation in der Community, beantwortet Fragen selbst oder gibt sie an die Experten von Gira weiter.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Gira Homeserver-Mitentwickler Oliver Herrmann präsentierte die neue Version 4.7 der Expertensoftware
E-Technik
28.06.2018

Oliver Hermann, einer der Erfinder und Mitentwickler des Gira Homeservers berichtete in einer Expertenrunde von den Neuerungen der kommenden Version 4.7. Rund 40 Systemintegratoren ließen sich das ...

Ein PC mit Browser und Head Set: Mehr braucht's nicht, um an Gira Webinaren teilzunehmen
E-Technik
18.06.2018

„Datensicherheit“ und „Wohnkomfort“ sind zwei wichtige Aspekte beim Fernzugriff. Das Fernzugriffsmodul Gira S1 verbindet beide perfekt miteinander. Die Einrichtung kann der Elektromeister jetzt in ...

Bühne frei: Sowohl die einzelnen Lichtleisten im Leichtbeton als auch die RGB-Strahler lassen sich einzeln regeln und dimmen
E-Technik
30.05.2018

Für die perfekte Inszenierung des neuen Konzerthauses in Blaibach sorgt die LED-Bühnen- und Beleuchtungstechnik auf Basis eines KNX-Systems. Die Steuerzentrale hierfür ist der Gira Homeserver.

Komfortabler Hörgenuss: Alle Audiosysteme mit KNX-Schnittstelle lassen sich nun auch mit dem Gira G1 steuern
Produkte
30.04.2018

Heizung, Klima und Lüftung einfach regeln – möglich wird das durch das aktuellste und umfangreichste Release des Gira G1, samt andockbaren Temperaturfühlermodul. Aber auch weitere komfortable ...

Erste Kooperationspartner sind die Hard- und Softwarespezialisten von Senic
Branche
08.03.2018

Nach einjähriger Vorbereitungszeit hat Gira die Gründerinitiative „Gnerator“ mit Sitz in Berlin gestartet. Eine erste Kooperation mit dem Start-Up Senic wurde bereits vereinbart.

Werbung