Direkt zum Inhalt

Gesundheitsrisiko von Handys soll bis Ende 2007 erforscht und bewertet sein

08.07.2006

Das elektro-magnetische Spektrum (Genaueres siehe unter „mehr lesen“)

Deutschland steht das bisher größte Mobilfunk-Forschungsprogramm bevor. Bis Ende 2007 sollen Wissenschaftler erkundet haben, ob tatsächlich ein Gesundheitsrisiko durch Handys besteht. Verbindliche Ergebnisse, die ggf. nicht nur nationale Auswirkungen haben dürften.
Die hochfrequenten elektromagnetischen Felder, die beispielsweise in der Umgebung von Sendeanlagen wie Funktürmen und Mobilfunk-Basisstationen oder beim Gebrauch von mobilen Endgeräten, sprich Handys, auftreten, stehen in Verdacht, gesundheitliche Auswirkungen auf den Menschen zu haben. Das Deutsche Mobilfunk Forschungsprogramm (DMF) http://www.emf-forschungsprogramm.de wird nun Daten der größten nationalen angelegten Studie zu diesem Thema veröffentlichen.
Von Sommer 2006 bis Ende 2007 werden die Ergebnisse des Forschungsprogramms zum Mobilfunk zusammengefasst und in Kooperation mit international renommierten Experten bewertet. Die Koordination des Forschungsprojekts liegt beim deutschen Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) http://www.bfs.de.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
18.02.2019

Der durch Nachrüstungen ausgelöste Boom bei Brandmeldern flacht zunehmend ab. Trotzdem entwickelte sich die Nachfrage in Österreich auch im vergangenen Jahr 2018 vergleichsweise dynamisch, zeigt ...

Multimedia
18.02.2019

Die Z-Serie und die Coolpix P1000 gehen bei der diesjährigen Verleihung als Gewinner hervor

Branche
14.02.2019

Online-Handelsriese Amazon will die anlaufenden Ermittlungen der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) gegen den Konzern zwar nicht kommentieren, zeigt sich jedoch kooperativ. Derweilen warnt die ...

Branche
14.02.2019

Das herausfordernde Geschäftsjahr 2018 spiegelt sich in den verschiedenen Teilergebnissen der Verbundgruppe ElectronicPartner wider. Während die internationalen Landesgesellschaften und die Marke ...

Die Teilnehmer in Graz ...
Branche
14.02.2019

Rund 40 Teilnehmer haben sich Anfang Februar in Graz und St. Valentin jeweils einenTag lang intensiv mit dem Thema Kundenerwartungen und Kundenreklamationen beschäftigt. Es geht darum, enttäuschte ...

Werbung