Direkt zum Inhalt

Geizhals-Warenkorb: Das neue iPhone treibt den Preis nach oben – die Tablets reißen ihn wieder runter…

11.10.2012

Rauf und runter geht’s bei der aktuellen Warenkorb-Analyse der Preisvergleichsplattform. Während sich die Smartphones über ein (Preis-)Plus von 24,4 Prozent freuen können, weisen die Tablets ein Minus von 16,4 Prozent aus. Auch insgesamt gibt’s den Geizhals-Warenkorb im Jahresvergleich günstiger: im 3. Quartal 2011 betrug der Warenkorb noch 3.787 Euro, im 3. Quartal 2012 sind es nur mehr 3.571 Euro.

Die Tablets haben’s den Schnäppchenjägern derzeit offenbar besonders angetan. Vermutlich aufgrund des bevorstehenden Windows 8-Launches, nach dem dann zahlreiche Tablet- und Notebook-Modelle mit neuen Features zu erwarten sind, fallen die aktuellen Modelle ins Bodenlose. Hinzu kommt, dass in diesem Markt derzeit alle namhaften Hersteller mitmischen, was sich freilich ebenso am Preisgefüge bemerkbar macht.

Am Preisgefüge bei dem Smartphones hat sich das neue iPhone bemerkbar gemacht, ebenso wie das Samsung Galaxy Note 2 und das Nokia Lumia 920 – allesamt Modelle aus dem oberen Preissegment. Das Ergebnis: die Preissteigerung im Vergleich zum 2. Quartal liegt bei Mobiltelefonen bei einem Plus von 24,4 Prozent. Nach oben zeigt übrigens auch die Entwicklung bei den Multimedia-Playern, wo Apple mit seinen iPod touch und nano-Geräten bereits drei Fünftel der beliebtesten Multimedia-Player (29 der 50 beliebtesten Modelle) stellt. Damit erklärt sich auch der kontinuierliche Preisanstieg, denn viele Apple-Modelle liegen im höheren Preissegment. Nach einem enormen Preissprung im 2. Quartal (+35,9 %) klettern die Preise im 3. Quartal nochmals um 8,4 Prozent.

Die Neuvorstellungen hochpreisiger Digicam-Modelle (IFA und photokina lassen grüßen) haben die Preise ein wenig nach oben getrieben. Da allerdings zeitgleich eine hohe Nachfrage an günstigen Schnäppchen im unteren Preissegment besteht, wird im Warenkorb die Preisentwicklung nach oben kompensiert. Gesamt gesehen ist der Preisanstieg bei Digitalkameras mit einem Plus von 1,9 Prozent relativ gering ausgefallen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
21.04.2020

Groß ist die Überraschung nicht wirklich, seit heute ist es aber auch offiziell: Aufgrund des seitens des Landes Berlin kommunizierten Verbots von Großveranstaltungen mit mehr als 5.000 ...

Preissuchmaschine geizhals.at beurteilt das veränderte Kaufverhalten aufgrund seiner Suchanfragen.
Handel
23.03.2020

Das Preisvergleichsportal Geizhals verzeichnet seit den drastischen Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 ein teilweise stark verändertes Kaufverhalten innerhalb Österreichs.

Branche
29.11.2019

41 Preisvergleichsdienste werfen Google unfairen Wettbewerb vor. Auch nach der Neuordnung seines Shopping-Services soll sich der Suchmaschinenriese unfaire Vorteile verschaffen.

Abus war zum ersten Mal auf der IFA mit dabei.
E-Technik
24.09.2019

Sicherheitshersteller Abus war in diesem Jahr zum ersten Mal als Aussteller auf der IFA mit dabei. Den Besuchern wurden die digitalen „Messehäuser", diverse smarte Sicherheitslösungen, darunter  ...

Niehoff: "IFA ist Steilvorlage fürs Weihnachtsgeschäft."
Hausgeräte
16.09.2019

„Der Umsatz ist bei fast allen sehr gut, die Gespräche waren qualitativ hochwertig, die Besucherzahl vergleichbar zum Vorjahr.“ Die IFA-Bilanz von Berthold Niehoff, Vorsitzender von ProBusiness, ...

Werbung