Direkt zum Inhalt

Gedampft, nicht gebügelt: Dampfbügelstationen sind Zeitsparer

09.05.2014

Bei einer Umfrage im Auftrag von Ferrero gaben 88 Prozent der Teilnehmer an, dass Hausarbeit einen der bedeutendsten Stressfaktoren im Alltag darstellt. Man kann's daher einfach bleiben lassen oder zu Geräten greifen, die einem die Hausarbeit erleichtern: Bügelstationen mit Dampfgeneratoren zum Beispiel.
 

Solche Stationen beziehungsweise die darin enthaltenen Dampfgeneratoren sind leistungsfähiger als die klassischen Dampfbügeleisen. Das heißt: Man ist mit der gleichen Bügelmenge schneller fertig. Die Dampfleistung ist hier höher als bei herkömmlichen Bügeleisen, dadurch werden die Falten in der Wäsche besser geglättet und mehrlagige Stoffe muss der Nutzer nur einmal bearbeiten.

Zur einfachen Handhabung sollten solche Haushaltsgeräte übersichtlich und unkompliziert zu steuern sein. Beim Dampfgenerator Tefal Pro Express Total Auto Control, einem Einsteigermodell, gibt es drei voreingestellte Bügelprogramme. Ein Tastendruck, und das Gerät steuert automatisch die passende Temperatur an und reguliert den Dampfausstoß.

 

Selbstreinigende Bügelsohle: Wichtiges Merkmal

Weitere wichtige Merkmale für einen guten Dampfgenerator sind eine selbstreinigende Bügelsohle, die zudem lange gleitfähig bleibt, sowie ein guter Antikalk-Kollektor. Die Spitze des Gerätes sollte so gestaltet sein, dass sich auch schwer erreichbare Stellen, etwa die Knopfleiste eines Hemds, einfach bügeln lassen. Für Eilige lohnt sich eine Vertikaldampffunktion, mit der sich auch Kleidungsstücke glätten lassen, die schon auf dem Bügel hängen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung