Direkt zum Inhalt

GBS Bauelemente: Insolvenz durch Umsatzeinbruch

14.07.2015

Am 9. Juli 2015 wurde über den eigenen Antrag des Unternehmens GSB Bauelemente aus Oberwart ein Konkursverfahren am Landesgericht Eisenstadt eröffnet.

Im Jahr 2014 verzeichnete das Unternehmen einen Umsatzeinbruch, zusätzlich erlitt GBS Bauelemente Forderungsausfälle, so unter anderem auch durch die Insolvenz von Kunden. Die Möglichkeit eines Sanierungsplans ist mangels positiver Zukunftsprognose nicht möglich, sodass es nunmehr zur Schließung und Liquidation kommen wird.

Derzeit sind 3 Dienstnehmer einschließlich des Geschäftsführers im Unternehmen beschäftigt. 24 betroffene Gläubiger stellen Forderungen. Die Passiva beträgt 106.000 Euro; die Aktiva beläuft sich auf 55.000 Euro.

Gläubigerforderungen können über den KSV1870 angemeldet werden. Die gerichtliche Anmeldefrist wurde mit 31. August 2015 festgesetzt. Die Prüfungstagsatzung wird am 14. September 2015 stattfinden.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
18.02.2019

Seit 1984 betrieb man in Linz einen Groß- und Einzelhandel mit Elektrogeräten. Jetzt musste man sich dem Druck des Internethandels beugen und den Rollbalken runterlassen. 52 Gläubiger und sechs ...

Branche
18.02.2019

Dass mit den Gebietskrankenkassen nicht zu spaßen ist, muss jetzt ein Elektrohändler bzw. E-Installationsbetrieb mit Standorten in Hohenau und Poysdorf am eigenen Leib erfahren. Der Händler gibt ...

Hausgeräte
12.02.2019

Die Zeiten in der Küchenbranche waren auch schon mal rosiger. Ein hoher Pachtzins, die fehlende Frequenz im Musterhauspark und der beharrliche Preiskampf im Küchenhandel forderten jetzt in der ...

Hereschwerke wird zu einem der größten Arbeitgeber im Bereich der Elektro- und Gebäudetechnik in der Steiermark.
E-Technik
07.02.2019

Nach der Schließung des Elektrotechnikbereichs der Firma buchholzer + partner geben die steirischen Hereschwerke 40 Mitarbeiter der insolventen Firma eine neue Heimat.

E-Technik
28.01.2019

Mehrere gescheiterte Großprojekte und der anhaltende Preisverfall bei Leuchtmitteln haben das Unternehmen finanziell ins Schlingern gebracht. 26 Gläubiger sind betroffen. Eine Weiterführung des ...

Werbung