Direkt zum Inhalt

"Futura"-Provokation gegen TFK: Hutchison (3) legt auf gute Nachbarschaft keinen Wert

16.09.2008

Unmittelbar vor dem TFK-Stand baute sich heuer nämlich eine überdimensionale Werbewand auf, die nicht nur äußerst provokant, sondern - so Reitler - laut Messebedingungen auch nicht rechtens war.

Dass sich hinter dieser Wand dann der TFK-Stand - im wahrsten Sinne des Wortes - verbarg, könnte man als Besucher freilich noch als Ergebnis des sich zuspitzenden Konkurrenzkampfes belächeln. Spätestens beim ersten Blick auf die Messestatuten, wird man da aber eines Besseren belehrt. In diesen heißt es nämlich unter Punkt 10 (Aufbau, Abbau und Gestaltung der Stände) wörtlich: "Die Standaufbauten der Aussteller dürfen eine Höhe von 250 cm nicht überschreiten. Höhere Standaufbauten sind nur nach Vorlage von Bauplänen und schriftlicher Vereinbarung mit dem Veranstalter möglich."

Und eben diese Genehmigung lag, wie auch Reed-Pressesprecher Paul Hammerl bestätigt, nicht vor. "Wir haben keine Einreichung des Standkonzepts erhalten und demnach auch die Höhe nicht genehmigt", so Hammerl. Und das, obwohl der Wand-Aufbau geschätzte vier Meter (oder mehr) in die Höhe ragte. "Wir haben selbst erst in der Aufbauphase gesehen, dass dort eine so hohe Wand hochgezogen wurde. Darum haben wir zuerst die Standbau-Firma darauf hingewiesen, dass diese Wand nicht genehmigt ist. Allerdings ist es auch nicht Aufgabe der Standbau-Firma, diese Genehmigungen einzuholen." >>>

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Michael Weber, Sprecher der ORS, glaubt an eine Zukunft der Futura
Multimedia
20.10.2015

Auch wenn heuer ein kritischer Blick auf der Futura ruht, tut dies der Stjmmung am simpliTV Messestand keinen Abbruch. Das Geschäftsjahr hat die Erwartungen übertroffen und auch der Zukunft blickt ...

Branche
25.09.2015

Die Futura ist geschlagen, die Zahlen ausgewertet. Nun wird diskutiert. Während hinter verschlossenen Türen Zukunftskonzepte und Pläne geschmiedet werden, möchten wir Ihnen die Futura ...

Branche
23.09.2015

Jetzt sind sie da, die Ergebnisse der Besucherbefragung. Acht von zehn Befragten meinen laut dieser, von der Futura profitiert zu haben.

Christian Blumberger sieht HB Austria weiter beim Fachhandel verankert.
Branche
22.09.2015

„Entweder man ist schwanger, oder nicht.“ Es gebe keinen Mittelweg. HB Austria-Chef Christian Blumberger sieht den Antrag auf Sanierung des Unternehmens als den richtigen Schritt an. Auf der ...

Veranstalter-Team: Paul Hammerl, Benedikt Binder-Krieglstein, Barbara Riedl und Gerhard Perschy
Branche
21.09.2015

4.500 Besucher zählten die Veranstalter auf der heurigen Futura. Das sind klar weniger, als im Jahr davor. Der Vergleich hinkt allerdings aufgrund verschobener Rahmenbedingungen. Nun ...

Werbung