Direkt zum Inhalt

Funkschalter am Siedepunkt: Düwi ruft Modelle zurück

29.06.2009

Kunden sollten die Funkschalter nicht mehr benutzen und sicherheitshalber in die Märkte zurückbringen.

Das Gehäuse des Funkschalters könne sich auf über 100 °C erhitzen. Die Qulitätskontrollen seien sorgfältig und sachgerecht gewesen. Vom TÜV Süd habe es eine GS Zulassung gegeben. Düwi, das in Baumärkten (DIY-Bereich) gehandelt wird, seien nach eigenen Angaben keine Zwischenfälle bekannt, ruft jedoch vorsorglich die Produkte zurück um Sachschäden zu verhindern.

Weitere Informationen stellt Düwi für seine Kunden auf der Website bereit .

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Consumerelectronic
07.01.2009

Nach Darstellung von Grundig traten nämlich an zwei Tagen im September 2007 Probleme in der Produktion auf.

Multimedia
31.10.2008

Der Grund für den Rückruf ist Brandgefahr. Der Energiespeicher könnte überhitzen. 100.000 Sony-Akkus seien davon betroffen. In wenigen Fällen soll es dadurch zu leichten Verbrennungen gekommen ...

Telekom
14.08.2007

Die Finnen haben festgestellt, dass einige Akkus vom Typ BL-5C in seltenen Fällen durch einen Kurzschluss während des Ladevorganges überhitzen und sich dann aus dem Produkt herauslösen können.

Hausgeräte
11.06.2007

In Österreich sind Besitzer von acht Modellen mit den Seriennummern 627xxx bis 640xxx und 708xxx bis 716xxx aufgerufen, die Service-Hotline unter 01/866 40-330 zu kontaktieren.

Werbung