Direkt zum Inhalt

Für „Obdach Wien“: Sachspenden vom Elektrokleingeräte Forum

20.12.2019

Das Elektrokleingeräte Forum hat zum zweiten Mal in diesem Jahr Kleingeräte an den Verein Obdach Wien gespendet, der sich um ehemals obdach- und wohnungslose Menschen kümmert.

Schon bei der offiziellen Übergabe der Elektrokleingeräte an die Begünstigten der gemeinnützigen Organisation Obdach Wien im Sommer war klar, dass die Spendenaktion des Elektrokleingeräte Forums in eine zweite Runde gehen wird. „Bei unserem Besuch bei Obdach Wien im Sommer hatten wir Gelegenheit, eine junge Mutter kennen zu lernen und ihre Geschichte zu erfahren, wie sie in die Obdachlosigkeit gerutscht ist. Sie hat uns erzählt, dass Sie durch die Unterstützung von Obdach Wien die Möglichkeit hatte, in eine Wohnung zu ziehen, diese allerdings – bis auf die Grundeinrichtung – leer war. Sie hat sich daher sehr über unsere Spenden gefreut und für ihren neuen Haushalt einen Staubsauger und einen Haarfön ausgesucht. Das hat uns zutiefst berührt, sodass wir noch vor Ort zugesagt haben, die Spendenaktion zu Weihnachten zu wiederholen“, erklärt Gabriele Eder, Obfrau des Elektrokleingeräte Forums. Die Vertreter des Forums haben daher weitere 153 Elektrokleingeräte an die gemeinnützige Organisation gespendet.

Obdach Wien und das Kleingeräte Forum

Obdach Wien ist eine Tochter des Fonds Soziales Wien (FSW) und begleitet obdach- und wohnungslose sowie geflüchtete Menschen bei ihrem Neubeginn. Ziel ist, obdach- und wohnungslose Menschen beim Weg zurück in eine passende Wohnform zu unterstützen. Das Elektrokleingeräte Forum vertritt die Interessen der Unternehmen Babyliss, BSH Hausgeräte, DeLonghi/Kenwood, Dyson, Electrolux, Philips Austria, Procter & Gamble, Remington/Russel Hobbs und der GroupeSEB und tritt als „Alltagshelden united“ auf.

Werbung
Werbung