Direkt zum Inhalt

Fünfmal mehr verkauft als geplant: Candy mit der GrandÓ auf der Siegerstraße

26.05.2006

Bei Candy Hoover hat man den Erfolg derzeit offenbar gepachtet. Nicht nur, dass das Team aus der Zentrale im deutschen Ratingen beim Fachpresse-Treff Mitte Mai auf der Kartbahn fast alle(s) in Grund und Boden fuhr, auch das Griss um die neue Candy GrandÓ hat die Erwartungen bei Weitem übertroffen. Was das für die österreichischen Handelspartner bedeutet, erfahren Sie unter „mehr lesen“...

Sieger-Inflation – die Erstplatzierten beim Candy Hoover-Kartrennen (v.l.n.r.): Geschäftsführer René Kruk (Rang 3 in Gruppe A) und „markt intern“-Chefredakteur/Möbel Carsten Nilles (Rang 3 in Gruppe B), „markt intern“-Chefredakteur/Elektro René Efler (Rang 1/B) und Vertriebsleiter Olaf Thuleweit (Rang 1/A) sowie Marketingleiter Christoph Kirschner (Rang 2/B) und Marktmanager/Standgeräte Christian Unger (Rang 2/A)

Die „Schumis der Weißwaren-Branche“ haben sich geoutet: Die Herren in den dottergelben Hemden (siehe Bild) fuhren auf der RS Speedworld-Kartbahn in Kaarst (unweit von Düsseldorf) mit ihren „Boliden“ allesamt aufs Treppchen. Nur dem Umstand, dass es neben einer A- auch noch eine B-Gruppe gab, ist es zu verdanken, dass daraus keine reine Candy Hoover-Siegerehrung wurde.
Dabei hat die Candy-Gruppe mit der innovativen Waschautomaten-Generation GrandÓ bereits Erfolge eingefahren, die das Kart-Ergebnis...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
27.03.2020

Da alle Österreicherinnen und Österreicher nun vermehrt Zeit zuhause verbringen, steigt auch der Batterienverbrauch in den Haushalten. Das UFH erinnert noch einmal daran, wie wichtig eine ...

Branche
27.03.2020

Innerhalb von wenigen Tagen soll die Unterstützung aus dem Härtefonds der Regierung ausbezahlt werden. Das hat der Generalsekretär der Wirtschaftskammer, Karlheinz Kopf, heute versprochen. Der ...

E-Technik
27.03.2020

Seit fast einer Woche wurden im Baugipfel klare Regeln gesucht. Einen generellen Baustopp wird es nicht geben, dafür neue Schutzmaßnahmen.

E-Technik
27.03.2020

Das sind die neuen Schutzmaßnahmen für Baustellen im Detail.

Hausgeräte
27.03.2020

Das in Treviso/Italien beheimatete Headquarter der der De’Longhi Group stellt drei Millionen Euro für dringend benötigte Hilfsmaßnahmen zur Verfügung.

Werbung