Direkt zum Inhalt

Fünfmal mehr verkauft als geplant: Candy mit der GrandÓ auf der Siegerstraße

26.05.2006

Bei Candy Hoover hat man den Erfolg derzeit offenbar gepachtet. Nicht nur, dass das Team aus der Zentrale im deutschen Ratingen beim Fachpresse-Treff Mitte Mai auf der Kartbahn fast alle(s) in Grund und Boden fuhr, auch das Griss um die neue Candy GrandÓ hat die Erwartungen bei Weitem übertroffen. Was das für die österreichischen Handelspartner bedeutet, erfahren Sie unter „mehr lesen“...

Sieger-Inflation – die Erstplatzierten beim Candy Hoover-Kartrennen (v.l.n.r.): Geschäftsführer René Kruk (Rang 3 in Gruppe A) und „markt intern“-Chefredakteur/Möbel Carsten Nilles (Rang 3 in Gruppe B), „markt intern“-Chefredakteur/Elektro René Efler (Rang 1/B) und Vertriebsleiter Olaf Thuleweit (Rang 1/A) sowie Marketingleiter Christoph Kirschner (Rang 2/B) und Marktmanager/Standgeräte Christian Unger (Rang 2/A)

Die „Schumis der Weißwaren-Branche“ haben sich geoutet: Die Herren in den dottergelben Hemden (siehe Bild) fuhren auf der RS Speedworld-Kartbahn in Kaarst (unweit von Düsseldorf) mit ihren „Boliden“ allesamt aufs Treppchen. Nur dem Umstand, dass es neben einer A- auch noch eine B-Gruppe gab, ist es zu verdanken, dass daraus keine reine Candy Hoover-Siegerehrung wurde.
Dabei hat die Candy-Gruppe mit der innovativen Waschautomaten-Generation GrandÓ bereits Erfolge eingefahren, die das Kart-Ergebnis...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung